+
Horst Seehofer bei der Plenarsitzung im Bayerischen Landtag.

"Nicht ernstzunehmen"

AfD hält Seehofers Steuersenkungsversprechen für Mogelpackung

Berlin - Am Mittwoch hat der CSU-Chef Horst Seehofer die "größte Steuersenkung aller Zeiten" angekündigt. Tags drauf reagiert die Afd rüde.

Die AfD hält die von CSU-Chef Horst Seehofer angekündigte „größte Steuersenkung aller Zeiten“ für eine Mogelpackung. „Ausgerechnet jetzt fällt ihm das Thema Steuern ein, das die Union nun vermutlich bis zum Wahltermin in einem Jahr bedienen wird - das kann kein vernünftiger Mensch ernstnehmen“, sagte AfD-Vorstandsmitglied Alice Weidel am Donnerstag. Deutschland brauche eine Reform zur Vereinfachung des Steuersystems sowie eine deutliche Senkung der Abgaben und der Steuerlast. Seehofers Ankündigung sei dagegen „nicht ernstzunehmen“.

Bayerns Ministerpräsident Seehofer hatte am Mittwoch eine große Steueroffensive angekündigt. „Das ist die größte Steuersenkung aller Zeiten“, sagte er im Landtag in München. In Deutschland gebe es so hohe Steuereinnahmen wie nie zuvor, deshalb sei nun der richtige Zeitpunkt gekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scheuer meldet Investitionsbedarf für Verkehr an
Die Corona-Krise belastet die Wirtschaft in Deutschland und weltweit schwer. Die Regierung will mit einem Konjunkturpaket gegenhalten. Verkehrsminister Scheuer hat schon …
Scheuer meldet Investitionsbedarf für Verkehr an
Trump beendet Zusammenarbeit mit WHO
Der wegen der Corona-Krise unter Druck geratene US-Präsident Trump macht China und die Weltgesundheitsorganisation WHO mitverantwortlich für die Ausbreitung des Virus. …
Trump beendet Zusammenarbeit mit WHO
„Sonst wird er noch Kanzler“: Corona- Kritik an Söder - Linken-Fraktionschef zieht Schröder-Vergleich
Die Bundesländer zerstritten, die Pläne von Olaf Scholz „unwirksames Sammelsurium“? Die Politik steht vor Corona-Problemen. Kritik gibt es nicht zuletzt an Markus Söder.
„Sonst wird er noch Kanzler“: Corona- Kritik an Söder - Linken-Fraktionschef zieht Schröder-Vergleich
Tod von George Floyd: Proteste und Gewalt in USA weiten sich aus – Polizist erschossen
Erneut gehen in den USA viele Menschen aus Wut über den Tod von George Floyd auf die Straße. Zwei Menschen kommen ums Leben, in Atlanta wird der Ausnahmezustand erklärt.
Tod von George Floyd: Proteste und Gewalt in USA weiten sich aus – Polizist erschossen

Kommentare