+
Alexander Gauland kritisiert Bernd Lucke.

AfD-Vize Gauland greift Parteichef Lucke an

Berlin/Düsseldorf - Im AfD-internen Richtungskampf hat Parteivize Alexander Gauland dem Vorsitzenden Bernd Lucke machtpolitisches Agieren im Umgang mit dem Landesverband Nordrhein-Westfalen vorgeworfen.

Eine knappe Mehrheit des Bundesvorstands hatte den NRW-Landeschef Marcus Pretzell abgemahnt mit der Begründung, eigene Fehler geschönt dargestellt zu haben. Pretzell wird chaotische Führung vorgeworfen.

Gauland sagte dem „Handelsblatt“ (Online/Donnerstag) mit Blick auf Lucke: „Er will sich mit seiner Linie durchsetzen - und da ist Pretzell und der Landesverband Nordrhein-Westfalen ein schwerer Brocken auf dem Wege, den er gerne beiseite geräumt hätte.“ Er sprach von einer „Schmierenkomödie“ und fügte hinzu: „Herr Lucke eint keineswegs die Partei, sondern er spaltet sie weiter.“

Eine Steuerschuld des AfD-Manns Pretzell hatte das Finanzamt veranlasst, die Summe kurzfristig über das Parteikonto zu pfänden. Vom Verdacht, der Partei finanziell geschadet zu haben, wurde er allerdings von Sonderprüfern entlastet.

Hinter dem Machtkampf in der AfD steht auch ein Richtungsstreit: Lucke vertritt wirtschaftsliberale Positionen, Gauland eher nationalkonservative.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Georgina (†18) wurde vom Attentäter in den Tod gerissen - Festnahme
Bei einem Konzert von Ariana Grande in Manchester hat ein Selbstmordattentäter mindestens 23 Menschen in den Tod gerissen. Zahlreiche Menschen wurden verletzt. Alle …
Georgina (†18) wurde vom Attentäter in den Tod gerissen - Festnahme
Gesetz gescheitert: Rückkehrrecht in Vollzeit kommt nicht
Das geplante Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit ist gescheitert. Das teilte Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) am Dienstag in Berlin mit.
Gesetz gescheitert: Rückkehrrecht in Vollzeit kommt nicht
Schröder für Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit auf acht Jahre
Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, die Amtszeit für Bundeskanzler auf zwei Wahlperioden zu begrenzen. Was halten Sie von …
Schröder für Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit auf acht Jahre
Koalition und Opposition in Berlin einig über Amri-Ausschuss
Die Berliner Regierungsfraktionen SPD, Linke und Grüne wollen den Untersuchungsausschuss zu möglichen Behördenfehlern im Fall Amri zusammen mit der Opposition auf den …
Koalition und Opposition in Berlin einig über Amri-Ausschuss

Kommentare