Täter flüchtig

Radfahrer schlägt AfD-Wahlkampfhelfer Flasche über Kopf

Berlin - Mehrere Menschen haben einen AfD-Wahlkampfhelfer in Berlin-Kreuzberg attackiert.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, stellte der 58-Jährige am Sonntagnachmittag Plakate auf, als ihm ein vorbeifahrender Radfahrer eine Flasche über den Kopf schlug. Der Radfahrer flüchtete unerkannt.

Der Wahlkampfhelfer musste jedoch nicht ärztlich behandelt werden. Kurz darauf kamen weitere Personen hinzu und beschimpften den Mann. Die Polizei rückte mit mehreren Einsatzkräften an und beruhigte die Situation. Die Ermittlungen übernimmt der für politische Straftaten zuständige Staatsschutz.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volksverhetzung? Ermittlungen gegen Dresdner AfD-Richter
Dresden - Wegen Äußerungen bei einer Veranstaltung der AfD-Jugend in der vergangenen Woche ermittelt die Staatsanwaltschaft Dresden gegen einen Richter am Landgericht. …
Volksverhetzung? Ermittlungen gegen Dresdner AfD-Richter
Kanzlerkandidat Schulz: Kampfansage gegen Populisten
Berlin - Alles neu bei der SPD: Der Europapolitiker Martin Schulz übernimmt von Parteichef Gabriel den Vorsitz und wird Kanzlerkandidat. Ob die Personalrochade die …
Kanzlerkandidat Schulz: Kampfansage gegen Populisten
Kommentar: Abgeschminkt
Bei all jenen, die bedauern, dass das Vereinigte Königreich die Europäische Union bald verlassen wird, weckt der Spruch der Obersten Richter in London eine gewisse …
Kommentar: Abgeschminkt
Kommentar: Schulz gegen Merkel
Sigmar Gabriel gibt auf. Seine Entscheidung,  den SPD-Vorsitz und die Kanzlerkandidatur seinem Parteifreund Martin Schulz zu überlassen, dürfte auch die Kanzlerin nervös …
Kommentar: Schulz gegen Merkel

Kommentare