+
Mindestens 20 Zivilisten, darunter viele Frauen und Kinder, sind bei einem Raketenangriff auf eine Hochzeitsfeier in der südafghanischen Provinz Helmand getötet worden.

Urheber ist noch unklar

Afghanistan: Rakete trifft Hochzeitsgesellschaft

Kabul - Eine Hochzeitgesellschaft feiert in einem Haus in Afghanistan. Dann schlägt eien Rakete ein - mindestens 20 Menschen sterben. Ob die Taliban das Geschoss abfeuerten, ist noch unklar.

Mindestens 20 Zivilisten, darunter viele Frauen und Kinder, sind bei einem Raketenangriff auf eine Hochzeitsfeier in der südafghanischen Provinz Helmand getötet worden. Das Geschoss habe in der Nacht zum Donnerstag ein Haus getroffen, in dem sich eine Hochzeitsgesellschaft aufhielt, sagte der Sprecher des afghanischen Verteidigungsministeriums, Dawlat Wasiri, der Nachrichtenagentur dpa. Das Gouverneursamt hatte zuvor lediglich von einer Explosion gesprochen. Der Sprecher des Provinzgouverneurs teilte mit, der Angriff habe sich im Distrikt Sangin ereignet. Mindestens 45 Menschen seien verletzt worden.

Der genaue Hintergrund des Einschlags war noch unklar. „Wir können lediglich den Vorfall bestätigen“, sagte Wasiri. Noch sei nicht geklärt, wer die Rakete abgefeuert habe. Ermittler seien vor Ort. Lokale Medien hatten zuvor berichtet, die Taliban hätten eine Rakete auf die Hochzeitsfeier abgefeuert. Die Taliban dementierten das und beschuldigten das afghanische Militär. Der Distrikt Sangin ist eine der unsichersten Gegenden in der Provinz Helmand. Die Taliban bauen dort Mohn an.

Der 13-jährige Nato-Kampfeinsatz in Afghanistan ist zum Jahreswechsel zu Ende gegangen. Für die anschließende Mission zur Ausbildung und Beratung der afghanischen Streitkräfte sollen 12 000 ausländische Soldaten im Land bleiben, darunter 850 Deutsche. Der Einsatz ist zunächst auf zwei Jahre angelegt. In den vergangenen Monaten haben die Anschläge der Taliban zugenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Durchbruch am Ende des ersten Tags der Syrien-Konferenz
Astana - Der erste Verhandlungstag der Syrien-Konferenz in der kasachischen Hauptstadt Astana ist ohne greifbare Fortschritte zu Ende gegangen. Dies verlautete am …
Kein Durchbruch am Ende des ersten Tags der Syrien-Konferenz
USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück
Washington - Trump lässt seinen scharfen Worten Taten Folgen. Und zwar schnell. Die USA steigen aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP aus. Schon nach der …
USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück
Einigung auf Reform des Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende
Berlin - Bund und Länder haben sich auf die Reform des Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende geeinigt. Das teilte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) am …
Einigung auf Reform des Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende
Irakische Armee nimmt Osten der IS-Hochburg Mossul ein
Mossul - Vor wenigen Wochen steckte die Offensive auf die IS-Hochburg fest - doch mit neuer Dynamik vertreiben die irakischen Truppen die Dschihadisten. Die Schlacht ist …
Irakische Armee nimmt Osten der IS-Hochburg Mossul ein

Kommentare