Schrecklicher Unfall: Mann wird von U-Bahn mitgeschleift und stirbt

Schrecklicher Unfall: Mann wird von U-Bahn mitgeschleift und stirbt
+
"Wir halten nicht für die Überproduktion im Norden her", sagte Bayerns Energieministerin Ilse Aigner dem Münchner Merkur.  

"Werden nicht zwei Leitungen brauchen"

Aigner: Nur eine Stromtrasse durch Bayern kommt

  • schließen

München - Nur eine "Monstertrasse", aber dafür neue Gaskraftwerke für Bayern? Der Energie-Ärger mit dem Bund steuert auf eine Lösung zu.

Bayerns Energieministerin Ilse Aigner (CSU) rechnet nicht mehr mit dem befürchteten Bau zweier großer Stromtrassen durch Bayern. "Ich bin mir sicher, dass wir nicht zwei Leitungen brauchen werden", sagte sie dem Münchner Merkur. "Wir halten nicht für die Überproduktion im Norden her."

Statt dessen sollen Gaskraftwerke errichtet werden. "Es deutet sich an: Wir brauchen gesicherte Leistung in Form von Gaskraftwerken." Aigner will Details ihrer Pläne in wenigen Tagen vorstellen, wenn der von ihr moderierte Energiedialog mit Gegnern und Befürwortern offiziell zum Abschluss kommt. Sie werde den Dialog "mit Erfolg" beendet, "da können Sie sicher sein. Für Bayern wird das ein erheblicher Fortschritt sein."

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hatte Subventionen für Gas- und Kohlekraftwerke eigentlich eine Absage erteilt. Aigner, deren Gaskraftwerks-Lösung ohne Subventionen kaum möglich sein wird, traf sich am Rande der CSU-Klausur in Wildbad Kreuth mit Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD verliert weiter - FDP auf Sieben-Jahres-Hoch
Berlin (dpa) - Die SPD sinkt weiter in der Wählergunst. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die "Bild am Sonntag" …
SPD verliert weiter - FDP auf Sieben-Jahres-Hoch
Bundesregierung gibt Erdogan im Incirlik-Streit noch zwei Wochen Zeit
Die Union im Bundestag erwartet innerhalb der nächsten zwei Wochen eine Entscheidung über den Abzug der deutschen Soldaten vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik.
Bundesregierung gibt Erdogan im Incirlik-Streit noch zwei Wochen Zeit
Bruder des Manchester-Attentäters plante offenbar ebenfalls Anschlag
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Die Polizei meldet mehrere …
Bruder des Manchester-Attentäters plante offenbar ebenfalls Anschlag
Grüne im Umfragetief - kann Kretschmann es richten?
Das Verhältnis zwischen den Grünen und Winfried Kretschmann ist paradox: Einerseits braucht die Partei den beliebten Regierungschef im Wahlkampf. Andererseits sorgt der …
Grüne im Umfragetief - kann Kretschmann es richten?

Kommentare