Aigner will Obst statt Süßes an Supermarktkassen

Düsseldorf - In Fachkreisen nennt man die Süßigkeiten an der Supermarktkasse "Quängelsortiment". Zielgruppe: Kinder. Das ist Verbraucherschutzministerin Aigner ein Dorn im Auge. Sie fordert Obst an den Kassen.

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner hat an die Supermarktketten appelliert, die bei Kindern beliebten Süßigkeiten an den Kassen wegzuräumen. “Die Supermärkte sollten statt Süßigkeiten lieber eine appetitliche Portion Obst an ihre Kassen stellen“, sagte die CSU-Politikerin der “Rheinischen Post“ (Freitagausgabe).

Dies könne sie aber nicht gesetzlich vorschreiben, sondern nur an die Händler appellieren, betonte Aigner. Sie könne sich aber “gut vorstellen, dass Eltern jene Supermärkte bevorzugen, die die Süßigkeiten von den Kassen wegräumen“.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel redet in Davos - Guaidó wirbt um Unterstützung
Junge Aktivisten um Greta Thunberg haben in Davos lautstark für mehr Klimaschutz geworben. Von Angela Merkel erwarten sie nun Unterstützung. Kurzfristig kommt auch …
Merkel redet in Davos - Guaidó wirbt um Unterstützung
Britisches Parlament billigt endgültig Brexit-Gesetz
Das britische Parlament hat das Brexit-Abkommen ratifiziert. Damit kann das Gesetz nun von Königin Elizabeth II. in Kraft gesetzt werden.
Britisches Parlament billigt endgültig Brexit-Gesetz
Libyen-Konferenz: Putin kommt nicht - da zeigt ihm Merkel, wo es langgeht
Hochrangige Politiker wie Recep Tayyip Erdogan, Emmanuel Macron und Wladimir Putin trafen bei der Libyen- Konferenz auf Angela Merkel (CDU) - das Ergebnis des Gipfels …
Libyen-Konferenz: Putin kommt nicht - da zeigt ihm Merkel, wo es langgeht
Brexit: Das britische Oberhaus hat abgestimmt - fehlt nur noch die Queen
Der Brexit steht kurz vor der Tür. Wenige Tage vor dem Ausscheiden aus der EU macht eine Abgeordnete der Brexit-Partei eine erschreckende Erkenntnis.
Brexit: Das britische Oberhaus hat abgestimmt - fehlt nur noch die Queen

Kommentare