+
Ilse Aigner hält nichts von dem Vorschlag, die Mehrwertsteuer auf Lebensmittel zu erhöhen.

Kritik an EU-Forderung

Aigner lehnt höhere Mehrwertsteuer strikt ab

  • schließen

München - Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) hat Forderungen der EU-Kommission, die Mehrwertsteuer auf Lebensmittel anzuheben, scharf zurückgewiesen.

„Der ermäßigte Mehrwertsteuersatz für Lebensmittel bleibt", sagte Aigner gegenüber dem Münchner Merkur (Freitagsausgabe). Eine Änderung stehe nicht zur Diskussion. „Es ist richtig und vernünftig, dass Grundnahrungsmittel wie Brot, Milch, Obst und Gemüse in Deutschland mit nur sieben Prozent und damit deutlich geringer besteuert werden als andere Produkte."

Die EU-Kommission hatte in ihrem jährlichen Bericht zur Überprüfung der Budgetpläne der Mitgliedstaaten Kritik am komplizierten deutschen System der Mehrwertsteuer geübt. Es sei nicht nachvollziehbar, dass Deutschland unterschiedliche Steuersätze habe. Auf Lebensmittel gilt in Deutschland in der Regel der ermäßigte Steuersatz von sieben Prozent.

"Eine Erhöhung der Mehrwertsteuer für Lebensmittel würde vor allem Menschen mit geringem Einkommen treffen", warnte Aigner. "Jeder Mensch muss sich eine gute Ernährung leisten können, unabhängig von der Höhe des Einkommens."

Steffen Habit

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chile: Lockerung des Abtreibungsverbots genehmigt
Santiago de Chile (dpa) - Chiles Verfassungsgericht hat für die Legalisierung von Abtreibungen in bestimmten Fällen grünes Licht gegeben.
Chile: Lockerung des Abtreibungsverbots genehmigt
Rakete schlägt vor Trump-Erklärung in Kabuler Diplomatenviertel ein
Wenige Stunden vor der Erklärung von US-Präsident Donald Trump über die künftige Afghanistan-Strategie ist in Kabuls streng gesichertem Diplomatenviertel eine Rakete …
Rakete schlägt vor Trump-Erklärung in Kabuler Diplomatenviertel ein
Schulz attackiert Merkel - „Deutschland kann mehr“
Mit einer verbalen Attacke und einigen Vorwürfen gegen Kanzlerin Angela Merkel hat Herausforderer Martin Schulz seine bundesweite Wahlkampftour begonnen. 
Schulz attackiert Merkel - „Deutschland kann mehr“
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille
An der Bushaltestelle in den Tod gerissen: In kurzem Abstand fährt ein Transporter in Marseille in zwei Wartehäuschen, eine Frau stirbt. Noch sind die Hintergründe nicht …
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille

Kommentare