+
Die deutschen Milchbauern können neben dem Sofortprogramm der Bundesregierung mit zusätzlichen EU-Hilfen von 57 Millionen Euro rechnen.

Aigner: Staatliche Steuerung der Milchmenge vom Tisch

Berlin - Bayern und der Milchviehhalterverband können nicht mehr auf eine staatliche Steuerung der Milchmenge hoffen. “Die Systemfrage ist vom Tisch“, sagte Landwirtschaftsministerin Aigner (CSU).

Es werde keine nationalen Aktionen geben, um die Milchmenge zu senken, damit die Preise steigen können. Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hatten sich dafür eingesetzt.

In den Koalitionsverhandlungen von Union und FDP war stattdessen ein Sofortprogramm beschlossen worden, bei dem 500 Millionen Euro den Milchbauern über ein Grünland-Milchprogramm zugutekommen sollen.

Die Milchpreise, die die Bauern von den Molkereien bekommen, steigen allmählich wieder. Sie sind aber auf einem sehr niedrigen Niveau, deshalb haben viele Bauern Existenzsorgen. Die deutschen Milchbauern können neben dem Sofortprogramm der Bundesregierung mit zusätzlichen EU-Hilfen von 57 Millionen Euro rechnen. EU-weit sind 280 Millionen Euro vorgesehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

UN-Klimagipfel: Greta Thunberg und Luise Neubauer geben Aktivisten eine Plattform
Zum Start der zweiten und entscheidenden Woche der UN-Klimakonferenz spricht die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg am Montag in Madrid.
UN-Klimagipfel: Greta Thunberg und Luise Neubauer geben Aktivisten eine Plattform
Demokraten treiben Impeachment-Verfahren gegen Trump voran
In einer Anhörung im Repräsentantenhaus betonen die Demokraten, es gebe "überwältigende" Beweise für Amtsmissbrauch Donald Trumps. Klar wird aber auch: Der US-Präsident …
Demokraten treiben Impeachment-Verfahren gegen Trump voran
Kommentar: Tod in Augsburg
Der Tod eines Feuerwehrmanns beim Streit mit einer Gruppe Jugendlicher in Augsburg zeigt, dass der Staat robuster auftreten muss. Die Schläger waren polizeibekannt, …
Kommentar: Tod in Augsburg
Bewegung im Ukraine-Konflikt - Gipfel mit Merkel und Macron
Kremlchef Putin und sein ukrainischer Kollege Selenskyj zusammen in Paris. Können sie neues Vertrauen schaffen, um den Krieg in der Ostukraine zu beenden? Kanzlerin …
Bewegung im Ukraine-Konflikt - Gipfel mit Merkel und Macron

Kommentare