Flüchtlingskrise

Aigner stellt die Sanktionen gegen Russland in Frage

  • schließen

München - Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner plädiert dafür, die Wirtschaftssanktionen gegen Russland zu überdenken.

„Wenn die Sanktionen einem gemeinsamen Engagement in Syrien im Wege stehen, müssen wir dem Ziel einer Konfliktlösung in Syrien den Vorrang geben“, sagte die CSU-Politikerin dem Münchner Merkur (Freitagsausgabe), schränkte aber ein, dass „die Aggression gegen die Ukraine und die Annexion der Krim nicht in Vergessenheit geraten oder akzeptiert werden dürfen“.

In den vergangenen Tagen hatten sich international etliche Regierungen bemüht, wieder einen Gesprächsfaden mit Russland aufzunehmen. „Die Flüchtlingskrise schafft eine neue Situation, in der es wichtig wird, die Kontakte zu Russland zu intensivieren“, sagte Aigner. „Es ist Zeit, das offen auszusprechen und offensiv anzugehen.“ Ohne Russland werde man die Situation in Syrien nicht in den Griff bekommen. Aigner: „Für den Kampf gegen den Islamischen Staat ist die Zusammenarbeit mit Russland unverzichtbar.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel erklärt, um was es ihr im Streit mit Seehofer ging - und sorgt für ein „Zitat für die Ewigkeit“
Noch immer beschäftigt der Asylstreit zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer Politik und Öffentlichkeit. Beide stehen in der Kritik. Alle Neuigkeiten im News-Ticker.
Merkel erklärt, um was es ihr im Streit mit Seehofer ging - und sorgt für ein „Zitat für die Ewigkeit“
Trumps Anwalt schneidet Gespräch über Ex-Playmate heimlich mit - US-Präsident wütet
Der frühere Anwalt von US-Präsident Donald Trump hat vor den Wahlen 2016 heimlich ein Gespräch aufgezeichnet. Darin ging es um eine mögliche Schweigegeldzahlung an ein …
Trumps Anwalt schneidet Gespräch über Ex-Playmate heimlich mit - US-Präsident wütet
Spannungen in US-Regierung wegen Trumps Russland-Kurs
Am Ende einer turbulenten Woche macht sich US-Präsident Trump noch einmal Luft. Heuchler nennt er seine Kritiker. Dabei eckt der Präsident mit seinem Russland-Kurs wohl …
Spannungen in US-Regierung wegen Trumps Russland-Kurs
Nach Flüchtlingsdrama mit zwei Toten: Rettungsschiff in Mallorca eingetroffen
Die einzige Überlebende eines Flüchtlingsdramas auf dem Meer und ihre beiden verstorbenen Begleiter sind nun in Mallorca eingetroffen. Ein NBA-Star übt schwere Kritik an …
Nach Flüchtlingsdrama mit zwei Toten: Rettungsschiff in Mallorca eingetroffen

Kommentare