+
Als wahrscheinlichster Amtsnachfolger von Davutoglu gilt Verkehrsminister Binali Yildirim. Foto: Bülent Kilic/Archiv

AKP stellt einzigen Kandidaten für Davutoglu-Nachfolge vor

Istanbul (dpa) - Zwei Wochen nach der Rückzugsankündigung von Ministerpräsident Ahmet Davutoglu will die türkische Regierungspartei AKP heute den einzigen Kandidaten für dessen Nachfolge präsentieren.

Als wahrscheinlichster Amtsnachfolger gilt Verkehrsminister Binali Yildirim. Bei einem Sonderparteitag am Sonntag in Ankara soll der Kandidat als Chef der islamisch-konservativen AKP bestätigt werden. Anschließend wird er auch das Amt des Ministerpräsidenten übernehmen.

Anhänger des mächtigen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan hatten Davutoglu mangelnde Loyalität vorgeworfen. Der Regierungschef kündigte daraufhin vor zwei Wochen seinen Rückzug an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SPD: Warum wird das Integrationsgesetz nicht angewandt?
Der größte Zoff dieser Legislaturperiode in Bayern umfasst 19 Artikel und hört auf den Namen „Bayerisches Integrationsgesetz“. Es formuliert viele Anforderungen an …
SPD: Warum wird das Integrationsgesetz nicht angewandt?
Bekämpfung von Sexualdelikten: Ein Eil-Paket gegen das Unbehagen
Nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen im Landkreis München reagiert die Staatsregierung eilig mit einem Maßnahmenpaket zur Bekämpfung von Sexualstraftaten. Auch den …
Bekämpfung von Sexualdelikten: Ein Eil-Paket gegen das Unbehagen
Hier finden Sie am Sonntag das Wahlergebnis sowie Karten aus allen Wahlkreisen Deutschlands
Hier finden Sie am Sonntag das Ergebnis der Bundestagswahl und erfahren außerdem, was Prognosen und Hochrechnungen sagen. Zudem liefern wir Ihnen Daten und Karten aus …
Hier finden Sie am Sonntag das Wahlergebnis sowie Karten aus allen Wahlkreisen Deutschlands
SPD-Politiker Roloff im Interview: So kann Wohn-Abzocke gestoppt werden
Mit der Mietpreisbremse wollte die SPD den steigenden Kosten entgegentreten. Doch das Konstrukt hielt dem Gericht nicht stand. Der Münchner SPD-Politiker Sebastian …
SPD-Politiker Roloff im Interview: So kann Wohn-Abzocke gestoppt werden

Kommentare