+
Als wahrscheinlichster Amtsnachfolger von Davutoglu gilt Verkehrsminister Binali Yildirim. Foto: Bülent Kilic/Archiv

AKP stellt einzigen Kandidaten für Davutoglu-Nachfolge vor

Istanbul (dpa) - Zwei Wochen nach der Rückzugsankündigung von Ministerpräsident Ahmet Davutoglu will die türkische Regierungspartei AKP heute den einzigen Kandidaten für dessen Nachfolge präsentieren.

Als wahrscheinlichster Amtsnachfolger gilt Verkehrsminister Binali Yildirim. Bei einem Sonderparteitag am Sonntag in Ankara soll der Kandidat als Chef der islamisch-konservativen AKP bestätigt werden. Anschließend wird er auch das Amt des Ministerpräsidenten übernehmen.

Anhänger des mächtigen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan hatten Davutoglu mangelnde Loyalität vorgeworfen. Der Regierungschef kündigte daraufhin vor zwei Wochen seinen Rückzug an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krise mit Ankara: Sender stoppen Türkei-Werbespot mit Lukas Podolski
Lukas Podolski wirbt für die Türkei als Wirtschaftsstandort - auch kurz vor und nach Gabriels Türkei-Schelte am Donnerstag war der Spot zu sehen. Nun ist Schluss damit.
Krise mit Ankara: Sender stoppen Türkei-Werbespot mit Lukas Podolski
Warum er Merkels Hand nicht wollte: Das sagt Donald Trump über Donald Trump
Die öffentlichen Auftritte des US-Präsidenten sorgen immer wieder für ratlose Gesichter. In einem Interview mit drei Journalisten der New York Times spricht Trump über …
Warum er Merkels Hand nicht wollte: Das sagt Donald Trump über Donald Trump
Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela
Zerreißprobe in Venezuela: Im Kampf gegen eine drohende Diktatur verschärft die Opposition im ölreichsten Land der Welt die Gangart. Immer größer werden die Sorgen vor …
Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela
Neue Wahlumfrage zeigt: Regierungsbildung könnte schwierig werden
Zwei Monate vor der Bundestagswahl liegt die Union immer noch weit vor der SPD. Die Zahlen zeigen, dass derzeit nur zwei Koalitionen denkbar wären. 
Neue Wahlumfrage zeigt: Regierungsbildung könnte schwierig werden

Kommentare