+
Vor allem die Grünen verlieren den Umfragen zufolge massiv an Stimmen. Foto: Rolf Vennenbernd

Zwei Monate vor der Wahl

Aktuelle Umfragen sehen Rot-Grün in NRW ohne Mehrheit

Düsseldorf (dpa) - Der rot-grünen Regierungskoalition in Nordrhein-Westfalen droht zwei Meinungsumfragen zufolge bei der Landtagswahl in zwei Monaten ein Verlust der Mehrheit.

Die "Bild"-Zeitung veröffentlichte am Sonntag eine repräsentative Umfrage in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Insa, "Spiegel Online" in Zusammenarbeit mit Civey.

Während die SPD mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft bei Civey auf 35 Prozent kommt, sind es bei Insa 38 Prozent. Die CDU liegt mit Herausforderer Armin Laschet bei der Civey-Befragung bei 32 Prozent, bei Insa sind es 27 Prozent.

Bei den Grünen sind sich die Meinungsforscher nahezu einig: Civey ("SPON") sieht sie bei 7,9, Insa ("Bild") bei 7 Prozent. Die FDP kommt danach auf 7,6 (10) Prozent, die AfD auf 9,3 (11). Für die Linke wird es laut Meinungsforschern eine Zitterpartie: Civey sieht sie mit 5,1 Prozent im Landtag, Insa mit vier Prozent draußen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Muslime haben starke Bindung an ihr EU-Heimatland
Integration ist ein heißes Eisen. Die EU hat Einstellungen und Erfahrungen der zugewanderten Muslime in Europa untersuchen lassen. In Sachen Offenheit für Fremde ist für …
Viele Muslime haben starke Bindung an ihr EU-Heimatland
Dritter Tag der UN-Generaldebatte mit Auftritt Gabriels
New York (dpa) - Die Rede von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel steht heute aus deutscher Sicht im Fokus der Generaldebatte der UN-Vollversammlung. Gabriel soll als 17. …
Dritter Tag der UN-Generaldebatte mit Auftritt Gabriels
Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition
Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat sich gegen eine erneute Große Koalition ausgesprochen. Am liebsten würde er mit der FDP koalieren, …
Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition
Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück
Das Atomabkommen mit dem Iran dominiert den zweiten Tag der Generaldebatte der UN-Vollversammlung. Der Pakt gilt als historisch. Der Iran warnt die USA. Auch Deutschland …
Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück

Kommentare