+
Al-Dschasira-Prozess in Kairo: Amal Clooney ist Verteidigerin des kanadischen Journalisten Mohammed Fahmy.

Drei Jahre Haft

Strafe für Al-Dschasira-Reporter verringert

Kairo - Im Berufungsprozess gegen drei Reporter des arabischen Nachrichtenkanals Al-Dschasira hat ein Gericht in Kairo die Haftstrafen gegen die Journalisten verringert.

Die Angeklagten müssten für jeweils drei Jahre in Haft, erklärte der Richter am Samstag. Die drei Reporter waren Mitte 2014 in erster Instanz des international kritisierten Verfahrens zu je sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil sie die verbotene Muslimbruderschaft unterstützt haben sollen.

Angeklagt waren der australische Journalist Peter Greste und seine Kollegen Mohammed Fahmy und Baher Mohammed. Greste war Anfang des Jahres nach einem Erlass von Präsident Abdel-Fattah al-Sisi aus der Haft entlassen und abgeschoben worden. Der Kanadier Mohammed Fahmy gab im Gegenzug für die Freilassung seine ägyptische Staatsbürgerschaft auf, durfte das Land aber nicht verlassen.

Das erste Urteil gegen die Journalisten hatte international scharfe Kritik ausgelöst. US-Außenminister John Kerry erklärte, das Verfahren habe es an fundamentalen Normen des Rechtsstaates mangeln lassen. Gegen das neue Urteil kann noch einmal Berufung eingelegt werden.

Die Ende 2013 verhafteten Journalisten sehen sich als Opfer eines Konflikts zwischen Ägypten und dem Emirat Katar. Al-Dschasira gehört der Herrscherfamilie des Golfstaats, der die Muslimbruderschaft unterstützt. Inzwischen haben sich Kairo und Doha wieder angenährt.

Vor dem Urteilsspruch gegen die drei Al-Dschasira-Reporter in Kairo haben im Gerichtssaal nicht die Angeklagten für Aufsehen gesorgt, sondern die Ehefrau von Hollywoodstar George Clooney.

Die Juristin Amal Clooney erschien am Samstag als eine Verteidigerin des kanadischen Journalisten Mohammed Fahmy zur Verkündung des Urteils. Die 37-Jährige setzte sich im Saal neben ihren Mandanten und zog die Aufmerksamkeit der Fotografen auf sich.

Fahmy hatte die Menschenrechtsanwältin als seine internationale Verteidigerin angeheuert. Amal Clooney stammt aus dem Libanon und gilt als international gefragte Spitzenjuristin. Ihr Spezialgebiet sind Menschenrechte und Ausländerrecht. Die Juristin und der Hollywoodstar hatten im vergangenen Jahr in Venedig geheiratet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amnesty fordert unabhängige Untersuchung in Syrien
München - Die Vorwürfe gegen die syrische Regierung wiegen schwer: In Gefängnissen soll massenhaft gemordet und gefoltert worden sein. Kurz vor der Friedensverhandlung …
Amnesty fordert unabhängige Untersuchung in Syrien
Algerien-Reise: Merkel will Eindämmung der Migration
Berlin - Der Wüstenstaat Algerien ist sieben Mal größer als Deutschland und strategisch wichtig. Kanzlerin Merkel trifft den Langzeit-Präsidenten Bouteflika, um die …
Algerien-Reise: Merkel will Eindämmung der Migration
Asylbewerber mit unklarer Identität sollen Handys herausgeben
Berlin - Um die Identität von Asylbewerbern besser feststellen zu können, soll das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) deren Handys nach Plänen der …
Asylbewerber mit unklarer Identität sollen Handys herausgeben
Ecuador-Wahl: Linker Kandidat Lenín Moreno klar vorn
Quito - Der linke Regierungskandidat Lenín Moreno hat die erste Runde der Präsidentschaftswahl in Ecuador deutlich gewonnen, muss aber wohl in eine Stichwahl.
Ecuador-Wahl: Linker Kandidat Lenín Moreno klar vorn

Kommentare