+
Unterstützer der radikal-islamischen Al-Nusra-Front bei einer Demonstration in Syrien. Der Organisation wird die Entführung der christlichen Gemeindemitglieder am vergangenen Sonntag zugeschrieben.

Franziskaner-Pater verschwunden

Syrien: Al-Kaida-Anhänger verschleppen Christen

Kunaja - Ein Franziskaner-Pater und mehrere Christen einer Gemeinde in Syrien sind nach Kirchenangaben von Kämpfern der radikal-islamischen Al-Nusra-Front entführt worden.

Das erklärte die „Kustodie Heiliges Land“ am Dienstag auf ihrer Webseite. Demnach verschleppten dem Al-Kaida-Ableger nahestehende Brigaden Pater Hanna Dschalluf und die anderen Männer bereits am Sonntag aus der Ortschaft Kunaja.

Nonnen aus dem Ordenshaus hätten bei Dorfbewohnern Schutz gesucht. „Wir können nicht sagen, wo Pater Hanna und seine Gemeindemitglieder derzeit sind. Wir haben auch keine Möglichkeit, Kontakt zu ihm oder seinen Entführer aufzunehmen“, hieß es auf der Internetseite.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als die Hälfte der Briten will in EU bleiben
Der Brexit verliert in Großbritannien immer mehr an Zustimmung: Einer neuen Umfrage zufolge hat sich nun mehr als die Hälfte der Briten für einen Verbleib in der …
Mehr als die Hälfte der Briten will in EU bleiben
De Maizière spricht sich für Antisemitismusbeauftragten aus
Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat sich für einen Antisemitismusbeauftragten in der nächsten Bundesregierung ausgesprochen.
De Maizière spricht sich für Antisemitismusbeauftragten aus
US-Seuchenbehörde muss verbotene Wörter wie "Fötus" meiden
Begriffe wie "Fötus" und Formulierungen wie "auf wissenschaftlicher Grundlage" darf die US-Seuchenbehörde CDC nicht mehr verwenden - zumindest nicht im Zusammenhang mit …
US-Seuchenbehörde muss verbotene Wörter wie "Fötus" meiden
Erster SPD-Landesverband stimmt gegen Sondierungsgespräche
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Immerhin hat sich die SPD nun geeinigt, Sondierungen aufzunehmen. Alle News …
Erster SPD-Landesverband stimmt gegen Sondierungsgespräche

Kommentare