+
Aiman al-Sawahiri, hier bei einer Video-Botschaft aus dem Jahr 2012

Audio-Botschaft

Al-Kaida-Chef ruft zu Anschlägen auf US-Ziele auf

Washington - Al-Kaida-Chef Aiman al-Sawahiri hat in einer Audiobotschaft zum zwölften Jahrestag der Attacken auf das World Trade Center zu neuen Anschlägen auf US-Ziele aufgerufen.

 "Wir sollten die USA wirtschaftlich ausbluten, indem wir sie zu massiven Ausgaben in ihre Sicherheit provozieren", heißt es in der Ansprache, von der die US-Beobachtungsseite SITE am Donnerstag Ausschnitte übersetzte und veröffentlichte. Um die USA zu verunsichern, seien "nur ein paar Anschläge hier und da" notwendig. Für eine großen Angriff müsse die Zeit noch abgewartet werden.

Mit vereinzelten Anschlägen "müssen wir beobachten und in Warteposition liegen und die richtige Gelegenheit für einen großen Angriff abwarten, auch wenn uns das Jahre der Geduld abverlangt", sagte der Al-Kaida-Chef. Laut einer SITE-Zusammenfassung seiner Aussagen drängte er die islamistischen Kämpfer im syrischen Bürgerkrieg, sich im Kampf gegen die Regierung von Baschar al-Assad nicht mit Nicht-Islamisten zu verbünden.

AFP

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September.

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reserve der Rentenkasse entgegen Prognosen gestiegen
Berlin (dpa) - Die Finanzlage der gesetzlichen Rentenversicherung ist besser als angenommen. Wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Zahlen des …
Reserve der Rentenkasse entgegen Prognosen gestiegen
Diese SPD-Frau erklärt GroKo-Ablehnung mit verblüffendem Grund
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Diese SPD-Frau erklärt GroKo-Ablehnung mit verblüffendem Grund
Söder plant dieses Mega-Projekt für Bayern
Der Noch-nicht-ganz-Ministerpräsident gibt Gas: Markus Söder will schon vor der Landtagswahl die Landespolitik aus der Lethargie holen. Unter anderem mit einer etlichen …
Söder plant dieses Mega-Projekt für Bayern
Trump verteilt „Fake News Awards“ - scheitert aber zunächst an einem Detail
Der US-Präsident und die „Fake News“, das ist eine lange Geschichte. Unredlichkeit wollte Trump nun mit „Awards“ herausstellen - das war aber nicht so einfach, und zum …
Trump verteilt „Fake News Awards“ - scheitert aber zunächst an einem Detail

Kommentare