+
Alexander Dobrindt.

Illegale Migration

Dobrindt: Deutsche Polizei für Grenzkontrollen am Brenner

München - Deutschland soll die drohenden verschärften Grenzkontrollen am Brenner mit eigenen Polizisten unterstützen - das fordert die CSU. 

Falls die illegale Migration an den EU-Außengrenzen nicht gestoppt werde, sei es richtig, die Binnengrenzen zu kontrollieren, sagte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) dem Münchner Merkur (Dienstag). „Deutschland könnte einen Beitrag dazu leisten und die österreichischen Bemühungen am Brenner mit Personal unterstützen.“

Eine Zuspitzung am Brenner wird erwartet, wenn sich wieder mehr Flüchtlinge einen Weg durch Italien suchen. Österreich hat bereits angekündigt, seine Grenzen auch an der bekanntesten Nord-Süd-Route zu schützen. „Deutschland kann sich nicht darauf verlassen, dass unsere Nachbarländer das schon hinbekommen“, sagt Dobrindt. „Wir müssen zeigen, dass wir dazu selber bereit und in der Lage sind.“ Es gehe auch um ein Zeichen. „Deutschland muss an die Welt das Signal senden, dass es eine bedingungslose Willkommenskultur auch hier nicht gibt. Es wäre falsch, den Flüchtlingen die Hoffnung zu lassen, man könne sich noch auf den Weg zu uns machen. Wer auf der Suche nach einem besseren Leben ist, kann sich nicht einfach Deutschland aussuchen."

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

G20 warnen vor wirtschaftlichen Risiken des Handelskonflikts - Scholz sieht auch Chance
Angesichts des Handelskonflikts zwischen den USA, China und der EU haben die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer vor Gefahren für die Weltwirtschaft gewarnt. Olaf …
G20 warnen vor wirtschaftlichen Risiken des Handelskonflikts - Scholz sieht auch Chance
Verwirrende Aussage: Trump verwechselt seinen Großvater mit seinem Vater
In einem Fernsehinterview macht US-Präsident Donald Trump verwundernde Angaben zur Herkunft seiner Eltern. Kommt sein Vater etwa aus Deutschland?
Verwirrende Aussage: Trump verwechselt seinen Großvater mit seinem Vater
Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
Mesut Özil tritt aus der deutschen Nationalmannschaft zurück. Der Weltmeister zieht damit die Konsequenzen aus der Affäre um die Fotos mit dem türkischen Präsidenten …
Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage
Die Uhr tickt, aber die Verhandlungen zwischen London und Brüssel verlaufen weiter sehr zäh. Der neue Brexit-Minister Dominic Raab legt jetzt nochmals in Sachen …
Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage

Kommentare