+
AfD-Chef Bernd Lucke

"Bürger suchen nach Alternative"

AfD: "Zustrom enorm" - über 10.000 Mitglieder

Berlin - Der neuen Partei Alternative für Deutschland verkündet stolz einen "enormen Zustrom". Inzwischen sei die Mitgliederzahl auf über 10.000 angewachsen.

Der neuen euroskeptischen Partei Alternative für Deutschland (AfD) sind innerhalb von sieben Wochen nach eigenen Angaben mehr als 10.000 Mitglieder beigetreten. „Der Zustrom ist enorm“, teilte AfD-Chef Bernd Lucke am Donnerstag mit. „An der beeindruckenden bundesweiten Resonanz erkennt man ganz deutlich, dass viele politisch interessierte Bürger nach einer vertretbaren Alternative zu den Altparteien suchen.“ In einer am Wochenende veröffentlichten Umfrage von Infratest-dimap für die ARD kam die AfD bei der Sonntagsfrage auf 3 Prozent, das Institut Forsa sah die neue Partei diese Woche bei 2 Prozent.

Lesen Sie dazu auch:

FDP: AfD könnte Union konservativer machen

Wer wählt eigentlich die AfD-Partei?

Union warnt: So gefährlich ist die AfD

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Franz Maget: Neuanfang in Afrika
Er war im Ruhestand, gut versorgt. Dann packte ihn die Unruhe. Franz Maget, einst Bayerns wichtigster SPD-Politiker, begann ein neues Leben in Tunesien. In einem Land, …
Franz Maget: Neuanfang in Afrika
Geflüchteter russischer Abgeordneter in Kiew ermordet
Kiew - In der Ukraine ist ein ehemaliger russischer Duma-Abgeordneter erschossen worden. Die Staatsanwaltschaft vermutet den Kreml als Drahtzieher.
Geflüchteter russischer Abgeordneter in Kiew ermordet
Diese symbolträchtigen Orte wurden Opfer eines Anschlags
London - Pentagon, Louvre und Gedächtniskirche: Wie jetzt vor dem britischen Parlament suchen Attentäter immer wieder zentrale Orte von großer Bedeutung für ihre …
Diese symbolträchtigen Orte wurden Opfer eines Anschlags
Mann in Antwerpen an Autofahrt in Menschenmenge gehindert
Antwerpen - Einen Tag nach dem Anschlag von London haben Sicherheitskräfte im belgischen Antwerpen womöglich eine weitere Bluttat verhindert.
Mann in Antwerpen an Autofahrt in Menschenmenge gehindert

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare