+
AfD-Bundessprecher Bernd Lucke

Alternative für Deutschland

Chaos-Parteitag bei Anti-Euro-Partei

Ingolstadt - Der Landesparteitag der neuen Anti-Euro-Partei Alternative für Deutschland ist im Chaos geendet: Die Neuwahl des Landesvorsitzenden ist ungültig.

Nach stundenlanger Auseinandersetzung um die Neuwahl des erst seit einigen Wochen amtierenden Landesvorstands wurde der Parteitag am Samstagabend abgebrochen - weil frei liegende Stimmzettel aus der Stichwahl um den Parteivorsitz aufgetaucht waren. Das meldete der Landesverband auf seiner Facebook-Seite. „Die Neuwahl des Landesvorsitzenden ist anscheinend ungültig.“ Nun soll der alte Vorstand - der auf dem Parteitag eigentlich schon abgewählt war - bis zu einer gültigen Neuwahl weitermachen.

Der bayerische Landesverband ist von internem Streit geplagt, weswegen die Neuwahl des Landesvorstands auf die Tagesordnung gesetzt worden war. Der Landesvorsitzende Wolf-Joachim Schünemann erlitt dabei eine Niederlage. Gegen ihn setzte sich am Samstagabend der bisherige Vizevorsitzende Martin Sichert knapp mit 155 zu 149 Stimmen durch. Sichert konnte sich aber nur kurz über den Sieg freuen - bis eben die herumliegenden Stimmzettel auftauchten und der Parteitag anschließend abgebrochen wurde.

Vor dem Abstimmungs-Chaos hatte die Anti-Euro-Partei noch beschlossen, bei der bayerischen Landtagswahl am 15. September nicht anzutreten. Gegen die Kandidatur sprach sich auch der eigens angereiste Bundessprecher Bernd Lucke aus. Ein Misserfolg wäre aus seiner Sicht ein schlechtes Signal für die Bundestagswahl nur eine Woche später. Hauptthema der Partei solle außerdem der Euro sein - und das sei kein Bayern-Thema.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Wahl zum Bundestagspräsidenten beginnt - AfD gegen Schäuble
Am Dienstag nimmt der 19. Deutsche Bundestag in Berlin die Arbeit auf. Unter anderem steht die Wahl des Bundestagspräsidiums auf der Tagesordnung. Wir berichten im …
News-Ticker: Wahl zum Bundestagspräsidenten beginnt - AfD gegen Schäuble
SPD macht Merkels Politikstil verantwortlich für AfD-Erfolg
In der ersten konstituierten Sitzung im Bundestag hat die SPD scharfe Worte gegenüber Bundeskanzlerin Angela Merkel gewählt. 
SPD macht Merkels Politikstil verantwortlich für AfD-Erfolg
IMK-Chef verteidigt Afghanistan-Abschiebungen
In der vergangenen Woche starben in Afghanistan bei Anschlägen und Angriffen von Islamisten knapp 250 Zivilisten und Sicherheitskräfte. Dennoch werden in Deutschland …
IMK-Chef verteidigt Afghanistan-Abschiebungen
EU-Ratspräsident: "No Brexit" ist ein mögliches Szenario
Weicher, harter oder gar kein EU-Austritt Großbritanniens? EU-Ratspräsident Donald Tusk räumt auch der dritten Möglichkeit Chancen ein.
EU-Ratspräsident: "No Brexit" ist ein mögliches Szenario

Kommentare