Althaus: Ärzte erlauben Rückkehr in die Politik

Allensbach/Erfurt - Nach seinem schweren Skiunfall in Österreich kehrt der thüringische Ministerpräsident Dieter Althaus demnächst auf die politische Bühne zurück - vielleicht schon vor der Sommerpause.

Lesen Sie auch:

Gutachten: Skiunfall von Althaus Folge eines Fahrfehlers

Althaus ist aus dem Koma erwacht

Es werde aber noch mindestens zwei bis drei Monate dauern, bis der 50-Jährige wieder aktiv in das Geschehen eingreifen könne, wie die Ärztliche Leitung der Reha-Klinik in Allensbach am Dienstag berichtete, wo Althaus seit fast fünf Wochen behandelt wird. Damit würde Althaus rechtzeitig genug zurückkehren, damit die CDU wie vorgesehen mit ihm als Spitzenkandidat in die Landtagswahl am 30. August ziehen kann. Der Ärztliche Leiter der Kliniken Schmieder in Allensbach, Joachim Liepert, sagte, Althaus könne "noch vor der Sommerpause politisch wieder tätig sein". Frühestens halte er einen Termin im Frühsommer für möglich, genau sei dies weiter nicht vorherzusagen.

Althaus hatte bei einem Zusammenprall auf einer Skipiste in Österreich am Neujahrstag ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Eine 41-jährige Frau starb. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung gegen Althaus.

Ob er überhaupt in die Politik zurückkehren kann, war zwischendurch immer wieder Gegenstand von Spekulationen. Bei der Trauerfeier für seinen Vater vergangene Woche, für die Althaus die Reha unterbrochen hatte und nach Thüringen gekommen war, war der 50-Jährige noch sichtlich gezeichnet von den Unfallfolgen.

Höchstens 20 Minuten Fernsehen möglich

Althaus leidet laut Liepert nach wie vor an Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen. So könne er zwar Fernsehnachrichten verfolgen, nach 15 bis 20 Minuten müsse er aber abschalten. Lange Gespräche seien ebenso noch nicht möglich. Auch eine "Zeitung von vorne bis hinten durchzulesen, wäre zuviel an kontinuierlicher Konzentration", berichtete Liepert. Der Tod seines Vaters vor zwei Wochen habe Althaus' Rehabilitationsprozess zusätzlich verzögert.

Der Ministerpräsident brauche noch Zeit zur Genesung, zeige aber Fortschritte. Althaus unterzieht sich den Angaben zufolge täglich mehrstündigen Therapiebehandlungen. Laut Liepert ließ der 50-Jährige keine Zweifel an seinem Wunsch, in die Politik zurückzukehren.

In den nächsten drei bis vier Wochen werde entschieden, wann Althaus die Rehaklinik verlässt und ob er eine Nachbehandlung in Thüringen anschließt. Bis nach Ostern werde er aber sicher in Allensbach bleiben. Ab Mitte März ist Althaus laut Liepert voraussichtlich vernehmungsfähig, er erinnert sich aber weiter nicht an den Unfall. Die ermittelnde Staatsanwaltschaft in Österreich hat bereits erklärt, dass ihr eine schriftliche Stellungnahme genügt.

Geduldiger und unkomplizierter Patient

Weiterhin müssten Althaus' Kontakte nur auf den engsten Familienkreis beschränkt bleiben, um ihm Ruhe zu gewähren. Generell sei der Ministerpräsident ein unkomplizierter Patient, der geduldig an allen Therapien teilnehme, sagte Liepert.

Auf einem Parteitag am 14. März will die thüringische CDU ihre Listen für die anstehenden Landtags-, Bundestags- und Europawahlen aufstellen. Althaus kann aber auch in Abwesenheit schriftlich erklären, ob er zur Wahl antritt. Am 2. Mai soll dann das CDU-Landtagswahlprogramm verabschiedet werden. Am 16. Juni findet ein kleiner CDU-Parteitag vor der Sommerpause statt, die bis Anfang August dauert. Danach beginnt die heiße Phase des Wahlkampfes.

In Erfurt wurde Althaus' bevorstehende Rückkehr mit Erleichterung aufgenommen. "Wir ziehen mit Dieter Althaus als Spitzenkandidat 2009 in den Landtagswahlkampf", sagte die stellvertretende Ministerpräsidentin Birgit Diezel und kündigte an, Althaus im März zu besuchen und mit ihm die Landeswahlliste zu beraten.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

GroKo vor Ende? AKK schießt gegen SPD - mögliche Termine für Koalitionsausschuss genannt
Nach dem SPD-Parteitag stellt sich die Frage was die neue Partei-Führung für die große Koalition bedeutet. Am Montag könnte es in einer Regierungserklärung von Angela …
GroKo vor Ende? AKK schießt gegen SPD - mögliche Termine für Koalitionsausschuss genannt
Nach Ukraine-Gipfel in Paris: Putin warnt vor Völkermord und fordert Amnestiegesetz
Beim Friedens-Gipfel für die Ukraine in Paris treffen Putin und Selenskyj erstmals aufeinander. Merkel und Macron wollen als Vermittler fungieren.
Nach Ukraine-Gipfel in Paris: Putin warnt vor Völkermord und fordert Amnestiegesetz
Geheimer Mitschnitt vor UK-Wahl geleakt: Labour-Spitzenmann blamiert Corbyn - Johnson feiert
Am 12. Dezember finden die Wahlen in Großbritannien statt. Auf den letzten Metern scheinen die Nerven blank zu liegen. Jeremy Corbyn fällt nun auch noch ein Parteifreund …
Geheimer Mitschnitt vor UK-Wahl geleakt: Labour-Spitzenmann blamiert Corbyn - Johnson feiert
US-Demokraten stellen Anklage gegen Trump vor
Die Demokraten wollen Präsident Trump des Amtes entheben. Jetzt leiten sie das Verfahren mit konkreten Anklagepunkten ein. Sie wollen Trump nun rasch zur Verantwortung …
US-Demokraten stellen Anklage gegen Trump vor

Kommentare