+
Ist in der Klinik in Behandlung: Altkanzler Helmut Schmidt, hier auf einem Bild aus dem Jahr 2010.

In der Hitze zu wenig getrunken

Altkanzler Helmut Schmidt aus Klinik entlassen

Hamburg - Altkanzler Helmut Schmidt hat nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt die Klinik in Hamburg am Sonntagvormittag wieder verlassen.

Das berichtete ein Sprecher der Asklepios Klinik im Stadtteil St. Georg. Schmidt war dort am Freitag stationär aufgenommen worden.

Anfangs befürchtete Herzprobleme hatten die Ärzte laut Medienberichten nach der ersten Untersuchung ausgeschlossen. Vielmehr habe eine Austrocknung dem SPD-Politiker die gesundheitlichen Probleme bereitet.

Der Kliniksprecher wollte am Sonntag keine Details nennen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Horst Seehofer hat die Kehrtwende vollzogen. Plötzlich rückt der CSU-Chef im Wahlkampf von seiner erst propagierten Obergrenze für Flüchtlinge ab. Doch was steckt …
Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Als Reaktion auf die Pleite von Air Berlin hat Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) eine Abschaffung der Luftverkehrssteuer gefordert, um den …
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen
Während Barcelona um die Anschlagsopfer trauert, sucht die Polizei noch immer nach den Schlüsselfiguren des Terrors. Sind sie möglicherweise schon tot? Es soll eine neue …
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen
Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?
2016 hatte sich Horst Seehofer festgelegt. Es werde keinen Koalitionsvertrag ohne Obergrenze für Flüchtlinge geben. Doch je näher die Bundestagswahl rückt, desto …
Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?

Kommentare