+
Das Ehepaar Schröder hat sich im März 2015 getrennt.

Er lobt Doris Schröder-Köpf

Altkanzler Schröder: Ehe-Aus "lag sicherlich mehr an mir"

Hannover - Altkanzler Gerhard Schröder spricht erstmals über sein Ehe-Aus mit seiner langjährigen Frau Doris Schröder-Köpf. Er lobte sie und sieht die Schuld bei sich.

Altkanzler Gerhard Schröder sieht die Verantwortung für das Ehe-Aus mit seiner langjährigen Frau Doris eher bei sich. "Wenn da was schiefgegangen ist, und da ist ja was schiefgegangen in meinem persönlichen Leben, lag das sicherlich mehr an mir als an den Frauen", sagt er in der ZDF-Dokumentation "Mensch Schröder", die am Dienstag ausgestrahlt werden soll und über die "Bild am Sonntag" vorab berichtete.

"Das gilt auch und insbesondere für meine jetzige Noch-Frau." Doris Schröder-Köpf, mit der er 19 Jahre zusammen war, sei "sehr politisch, sehr intelligent, eine wunderbare Mutter, und ich werde nie ein schlechtes Wort über sie verlieren", sagte der 72-jährige SPD-Politiker weiter.

Im Herbst hatte das Paar dem Bericht zufolge die Scheidung eingereicht. "Die Trennung als solche, die ist nicht anders als bei anderen Menschen auch", sagte Schröder. "Nämlich schwierig und schmerzhaft, gar keine Frage." Dass sie öffentlich werde, "macht es nicht einfacher". Getrennt hatte sich das Paar im März 2015.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätselraten um Gipfel zwischen Trump und Kim
Nach Nordkorea setzt jetzt auch Donald Trump ein Fragezeichen hinter das erst kürzlich terminierte Gipfeltreffen in Singapur. Der US-Präsident zeichnet jedoch weiter die …
Rätselraten um Gipfel zwischen Trump und Kim
Asyl-Affäre: So erklärt der Ex-Bamf-Chef die Mängel in der Behörde
In der Asyl-Affäre der Bremer Außenstellle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge hat der ehemalige Chef der Behörde eine Erklärung für die Mängel. 
Asyl-Affäre: So erklärt der Ex-Bamf-Chef die Mängel in der Behörde
EU droht Venezuela nach umstrittener Präsidentschaftswahl mit neuen Sanktionen
Nach der umstrittenen Wiederwahl von Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro erwägt die EU neue Sanktionen gegen das südamerikanische Land.
EU droht Venezuela nach umstrittener Präsidentschaftswahl mit neuen Sanktionen
Facebook-Datenskandal: Zuckerberg weicht im Europaparlament harten Fragen aus 
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich bei seiner Anhörung im EU-Parlament zur Affäre um die Weitergabe der Daten von Millionen Nutzern entschuldigt. Harten Fragen wich …
Facebook-Datenskandal: Zuckerberg weicht im Europaparlament harten Fragen aus 

Kommentare