+
"Ein lückenloses, gutes Handynetz und schnelles Internet sind Teil der staatlichen Daseinsfürsorge, ein Grundrecht", sagt Altmaier. Foto: Daniel Reinhardt

Lückenlose Versorgung

Altmaier bezeichnet schnelles Internet als "Grundrecht"

Für Kanzleramtsminister Altmaier ist ein schnelles Internet "ähnlich wichtig wie die Versorgung mit Wasser, Strom und Essen und Trinken".

Berlin (dpa) - Die künftige Bundesregierung sollte nach Ansicht von Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) gleich zu Beginn für bessere Handynetze und schnelle Internetverbindungen sorgen.

"Ein lückenloses, gutes Handynetz und schnelles Internet sind Teil der staatlichen Daseinsfürsorge, ein Grundrecht", sagte Altmaier der "Bild"-Zeitung (Freitag). Für ihn sei dies "ähnlich wichtig wie die Versorgung mit Wasser, Strom und Essen und Trinken".

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Machtprobe in Venezuela: USA und EU stützen Opposition
Kaum hat der junge Parlamentschef Guaidó forsch nach der Macht gegriffen, springt ihm ein gutes Dutzend Staaten bei. Allen voran die USA wollen die Chance auf einen …
Machtprobe in Venezuela: USA und EU stützen Opposition
Ukrainisches Gericht verkündet Urteil gegen Ex-Präsidenten
Kiew (dpa) - Im umstrittenen Kiewer Prozess gegen den ukrainischen Ex-Präsidenten Viktor Janukowitsch soll am Donnerstag (ab 08.00 Uhr MEZ) in Abwesenheit des …
Ukrainisches Gericht verkündet Urteil gegen Ex-Präsidenten
Trump darf für Rede nicht ins Abgeordnetenhaus
Das politische Ränkespiel rund um den Shutdown in Washington treibt immer neue Blüten. Derweil müssen 800 000 Menschen zusehen, wie sie sie sich und ihre Familien …
Trump darf für Rede nicht ins Abgeordnetenhaus
Venezuela bricht diplomatische Beziehungen zu USA ab - weil Trump Präsidenten anerkannte?
Oppositionsführer Juan Guaidó erklärte sich zum Übergangspräsidenten Venezuelas. US-Präsident Donald Trump erkannte ihn schon wenige Minuten später an.
Venezuela bricht diplomatische Beziehungen zu USA ab - weil Trump Präsidenten anerkannte?

Kommentare