+
Wirtschaftsminister Altmaier: Entscheidung „in den Händen der USA.“

Kein Durchbruch beim OECD-Treffen

Altmaier von Treffen mit US-Handelsminister enttäuscht: Strafzölle drohen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht im Handelsstreit mit den USA keinen Durchbruch.

Paris - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht im Handelsstreit mit den USA keinen Durchbruch. Ein Gespräch mit US-Handelsminister Wilbur Ross am Rande der OECD-Ministerrats am Mittwoch habe seine Sorgen "nicht entkräftet", sagte Altmaier in Paris. Die Entscheidung liege nun in den Händen von US-Präsident Donald Trump. Mögliche Zölle auf Autos waren nach seinen Worten bei dem Gespräch mit Ross kein Thema.

Kein Entgegenkommen durch USA beim OECD-Treffen

Altmaier und EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hatten in Paris versucht, Strafzölle der USA auf Stahl- und Aluminiumimporte aus der EU noch buchstäblich in letzter Minute abzuwenden. Bei dem Treffen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) gab es jedoch nach Teilnehmerangaben kein Entgegenkommen der USA.

Die EU ist noch bis Freitag von den Strafzöllen auf Stahl und Aluminium ausgenommen, die US-Präsident Donald Trump im März verhängt hatte. Die Europäische Union dringt auf eine dauerhafte Ausnahme. Gelingt keine Einigung, könnte ein Handelskrieg drohen. Die Antwort der EU in diesem Fall werde "gemeinsam und geschlossen" ausfallen, sagte Altmaier.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elf Tote bei Protesten und Plünderungen in Chile
Eine Oase im unruhigen Lateinamerika - so beschrieb Chiles Präsident Piñera noch vor kurzem sein Land. Nach Protesten und Plünderungen spricht er jetzt von einem …
Elf Tote bei Protesten und Plünderungen in Chile
Bolivien vor Stichwahl zwischen Morales und Mesa
Boliviens Staatschef Morales strebt eine vierte Amtsperiode an. Doch für Jubel ist es noch zu früh. Er verfehlt die absolute Mehrheit. Sein Rivale Mesa setzt auf …
Bolivien vor Stichwahl zwischen Morales und Mesa
Paukenschlag in Israel: Regierungsbildung gescheitert - Netanjahu mit drastischer Maßnahme
Benjamin Netanjahu ist mit einer Regierungsbildung gescheitert. Jetzt hat er sein Mandat offiziell an Präsident Reuven Rivlin zurückgegeben.
Paukenschlag in Israel: Regierungsbildung gescheitert - Netanjahu mit drastischer Maßnahme
Israel: Netanjahu scheitert mit Regierungsbildung
Nach Benjamin Netanjahu ist nun Benny Gantz an der Reihe. Der langjährige Premier Netanjahu hat keine Koalition zustande gebracht. Nun muss der Ex-Militär Gantz zeigen, …
Israel: Netanjahu scheitert mit Regierungsbildung

Kommentare