+
Flughafenchef Arnaud Feist gibt auf einer Pressekonferenz die Wiedereröffnung des Brüsseler Flughafens Zaventem bekannt. Foto: Olivier Hoslet

Terror in Belgien

Nach Anschlag: Erste Passagiermaschine hebt von Brüssel ab

Brüssel - Es wird als "Zeichen der Hoffnung" gesehen. Vom Brüsseler Flughafen Zaventem sollen wieder die ersten Passagiere abfliegen. Unter dem Eindruck der Terrorattacken werden die Sicherheitskontrollen verschärft.

Die erste Passagiermaschine ist nach den Brüsseler Terroranschlägen vom internationalen Flughafen Zaventem abgehoben. Der Flug ins portugiesische Faro sei um 13.15 Uhr gestartet, teilte der Flughafen auf seiner Internetseite mit. Eigentlich war der Abflug für 13.40 Uhr geplant.

Eineinhalb Wochen nach den Anschlägen vom 22. März startet der Airport nur in sehr beschränktem Umfang. Im Laufe des Tages soll es noch zwei weitere Flüge nach Athen und Turin geben.

Kerzen, Kreide, Kreativität - so trauert Brüssel um die Toten

Die Wiedereröffnung wurde von erhöhten Sicherheitsmaßnahmen begleitet - dazu zählen "Vor-Kontrollen", bei denen Passagiere schon vor Betreten des Terminals kontrolliert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf
In wenigen Tagen wird gewählt. Der Bundespräsident verurteilt Übergriffe und Randale rechter Gruppen. Der Zustand der Gesellschaft macht ihm Sorgen. Die AfD erwähnt er …
Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich
Donald Trump tritt vor die Vereinten Nationen: Das allein hat Sprengkraft. Seine Rede fällt für Trump-Verhältnisse sachlich aus, auch wenn es ihr nicht an Härte mangelt.
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig
Die Mietpreisbremse soll, was der Name sagt: den Anstieg von Mieten begrenzen. Das Berliner Landgericht hält das Instrument für verfassungswidrig. Ändern wird sich aber …
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig
Wer im Rennen um Ministerposten schon jetzt die Nase vorn hat
Spitzenpolitiker stellen sich auf drei mögliche Regierungskoalitionen ein: Schwarz-rot, schwarz-gelb oder schwarz-grün. Wer könnte sich schon bald auf einem …
Wer im Rennen um Ministerposten schon jetzt die Nase vorn hat

Kommentare