1. Startseite
  2. Politik

„So geht Stil“: Özdemir feiert Laschet für Ampel-Tweet - der schießt dabei gegen eigene CDU

Erstellt:

Von: Fabian Müller

Kommentare

Olaf Scholz, Armin Laschet und Robert Habeck im Bundestag
Olaf Scholz steht zu Beginn einer Sitzung des Bundestags mit Robert Habeck (l) und Armin Laschet (r) zusammen (Archivbild). © Kay Nietfeld/dpa

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ampel-Verhandlungen gratulierte Armin Laschet via Twitter. Grüne und SPD bedanken sich für „faire Opposition“. Der News-Ticker.

Berlin - „Die Ampel steht“ - das verkündete SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz am Mittwochnachmittag auf einer eigens hierfür einberufenen Pressekonferenz. Vonseiten der Opposition kam schnell erste Kritik am Koalitionsprogramm, vor allem die Finanzierbarkeit der zahlreichen Vorhaben hatte die Union als Schwachstelle ausgemacht.

Doch von deren Kanzlerkandidaten Armin Laschet hörte man zunächst eher warme Worte in Richtung SPD, Grüne und FDP: „Glückwunsch an Ampel-Koalition vor allem zu Stil und Form der Verhandlungen“, schrieb der CDU-Vorsitzende am Mittwochabend auf Twitter - und schob Kritik an der eigenen Partei nach: „Vertraulichkeit ist eine wichtige Voraussetzung für Vertrauen. Das muss auch die Union wieder lernen.“

Ampel-Koalition: Laschet gratuliert - Grüne bedanken sich für „Fairness“

Laschet sprach damit vor allem die zahlreichen Durchstechereien an, die in den vergangenen Monaten und Jahren aus eigentlich internen Partei- und GroKo-Sitzungen nach Außen drangen. Doch ganz ohne Spitze an die neue Regierung kam Laschet auch in seinem Gratulations-Tweet nicht aus. Er schrieb: Es sei schade, dass die künftigen Regierungspartner auf ein Digitalisierungsministerium und einen Nationalen Sicherheitsrat verzichtet hätten. Beide Themen machte Laschet zum Inhalt seines Wahlkampfes, mit dem er allerdings scheiterte.

Video: Laschet gratuliert Ampel zu Stil und Form

Auf Twitter zollten viele Menschen Laschet Respekt für seine Wortmeldung - darunter auch Vertreter der Ampel-Parteien. „So geht faire Opposition. Hut ab“, twitterte der derzeit geschäftsführende und wohl auch weiter im Amt verbleibende Arbeitsminister Hubertus Heil. Der Grünen-Politiker Cem Özdemir befand: „So geht Stil! Danke für die Fairness, lieber Armin Laschet. An diesem Umgang unter Demokrat/innen muss sich Dein Nachfolger messen lassen.“ Und auch Johannes Vogel, der stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, schrieb: „Danke für die Glückwünsche und den Stil, lieber Armin.“ (fmü/dpa)

Auch interessant

Kommentare