+
Eine Anzeige, die in eine Fußgängerampel integriert ist, zeigt die verbleibenden Sekunden an, bis es wieder rot wird

Diskutieren Sie mit

"Countdown-Ampeln" für Fußgänger gefordert

Berlin - Mehrere Politiker fordern die flächendeckende Einführung von "Countdown-Ampeln" für Fußgänger. Die neue Anzeige soll die Geduld der Wartenden erhöhen und die Zahl der "Rotläufer" verringern.

Verkehrspolitiker von Union und FDP hatten in der „Saarbrücker Zeitung“ (Freitag) für Ampeln geworben, die den Fußgängern anzeigen, wie viele Sekunden die Rotphase noch dauert. Die Zahl der Fußgänger, die die Straße bei Rot überquert, verringere sich so deutlich, sagte der FDP-Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic. „Das ist ein Gewinn für die Verkehrssicherheit.“ Auch der CDU-Parlamentarier Thomas Jarzombek nannte ein solches System „begrüßenswert und für Fußgänger überall interessant“.

In anderen Ländern - zum Beispiel in den USA und in Dänemark - sind „Countdown-Ampeln“ bereits üblich. In Hamburg waren sie vor einigen Jahren erfolgreich getestet worden - die Zahl der „Rotläufer“ hatte dem Bericht zufolge deutlich abgenommen. Berlin experimentiert seit dem vergangenen Jahr mit blinkenden Lichtsignalen. Sie signalisieren den Fußgängern, dass die Rot- oder Grünphase gleich endet. Auch „Countdown-Ampeln“ sollen in der Hauptstadt noch in diesem Jahr getestet werden.

Das Verkehrsministerium sieht den Countdown bei Fußgängerampeln zwar positiv, doch für Autos lehnt man das Sekundenzählen ab. Die Ministeriumssprecherin erklärte, bei Tests mit Autofahrern habe sich dieses Modell nicht bewährt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Horst Seehofer hat die Kehrtwende vollzogen. Plötzlich rückt der CSU-Chef im Wahlkampf von seiner erst propagierten Obergrenze für Flüchtlinge ab. Doch was steckt …
Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Als Reaktion auf die Pleite von Air Berlin hat Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) eine Abschaffung der Luftverkehrssteuer gefordert, um den …
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen
Während Barcelona um die Anschlagsopfer trauert, sucht die Polizei noch immer nach den Schlüsselfiguren des Terrors. Sind sie möglicherweise schon tot? Es soll eine neue …
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen
Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?
2016 hatte sich Horst Seehofer festgelegt. Es werde keinen Koalitionsvertrag ohne Obergrenze für Flüchtlinge geben. Doch je näher die Bundestagswahl rückt, desto …
Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?

Kommentare