Amtliches Endergebnis der Bundestagswahl

SPD bekommt einen Bundestagssitz mehr

Berlin - Das amtliche Endergebnis der Bundestagswahl steht nun fest: Die SPD bekommt einen Sitz im Bundestag mehr, als das vorläufige Ergebnis aus der Wahlnacht ergeben hatte.

Nach dem endgültigen amtlichen Ergebnis sind die Sozialdemokraten mit 193 statt 192 Abgeordneten im Parlament vertreten, wie Bundeswahlleiter Roderich Egeler am Mittwoch in Berlin mitteilte. Das zusätzliche Mandat geht an Jens Zimmermann von der hessischen SPD-Landesliste.

Dem neuen Bundestag, der sich am 22. Oktober konstituieren soll, gehören damit 631 Abgeordnete an. Stärkste Kraft ist die Unionsfraktion mit 311 Sitzen. Die Linke erhält 64 Sitze, die Grünen kommen auf 63 Sitze.

Bestätigt wurden die prozentualen Ergebnisse der Wahl am 22. September. Demnach erhielten CDU und CSU zusammen 41,5 Prozent. Davon entfielen auf die CDU 34,1 Prozent (2009: 27,3 Prozent) und auf die CSU 7,4 (6,5) Prozent. Die SPD bekam 25,7 (23,0) Prozent, die Linke 8,6 (11,9) Prozent. Die Grünen erhielten 8,4 (10,7) Prozent.

Alle Infos zur Bundestagswahl

Egeler äußerte sich in einer Sitzung des Bundeswahlausschusses besorgt darüber, dass es mehr Neuauszählungen in Wahlbezirken gab. Bundesweit war die Zahl der gültigen Zweitstimmen letztlich um mehr als 24 000 höher als nach den vorläufigen Ergebnissen der Wahlnacht.

dpa

Wer könnte was in einer Großen Koalition werden?

Wer könnte was in einer Großen Koalition werden?

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Tote bei Kundgebung mit Äthiopiens Regierungschef
Äthiopiens neuer Regierungschef Abiy Ahmed ist reformorientiert. Zu sehr für den Geschmack der alten Eliten? In der Hauptstadt des bislang diktatorisch regierten Landes …
Mehrere Tote bei Kundgebung mit Äthiopiens Regierungschef
USA setzen gemeinsame Manöver mit Südkorea aus
Donald Trump hält sein Wort gegenüber Nordkoreas Diktator Kim Jong Un: US-Militärübungen mit dem demokratischen Südkorea bleiben auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. …
USA setzen gemeinsame Manöver mit Südkorea aus
SPD-Chefin Nahles warnt: Seehofer und Söder „auf dem Weg zum deutschen Brexit“
Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hat vor verheerenden Konsequenzen für Deutschland und Europa im Falle eines von der CSU provozierten Koalitionsbruchs gewarnt.
SPD-Chefin Nahles warnt: Seehofer und Söder „auf dem Weg zum deutschen Brexit“
Rechter AfD-"Flügel" trifft sich mit Parteiprominenz
Burgscheidungen (dpa) - Hochrangige AfD-Politiker wie Parteichef Jörg Meuthen und Ex-Landeschef André Poggenburg sind in Burgscheidungen im Burgenlandkreis zu einem …
Rechter AfD-"Flügel" trifft sich mit Parteiprominenz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.