Der umstrittene Milliardär Trump zieht ins Weiße Haus ein. Die Fotos von der Amtseinführung in der Bildergalerie.
1 von 35
Der umstrittene Milliardär Trump zieht ins Weiße Haus ein. Die Fotos von der Amtseinführung in der Bildergalerie.
Der umstrittene Milliardär Trump zieht ins Weiße Haus ein. Die Fotos von der Amtseinführung in der Bildergalerie.
2 von 35
Der umstrittene Milliardär Trump zieht ins Weiße Haus ein. Die Fotos von der Amtseinführung in der Bildergalerie.
Inauguration Day: SWEARING IN
3 von 35
Inauguration Day: SWEARING IN
Der umstrittene Milliardär Trump zieht ins Weiße Haus ein. Die Fotos von der Amtseinführung in der Bildergalerie.
4 von 35
Der umstrittene Milliardär Trump zieht ins Weiße Haus ein. Die Fotos von der Amtseinführung in der Bildergalerie.
Inauguration Day: SWEARING IN
5 von 35
Inauguration Day: SWEARING IN
Der umstrittene Milliardär Trump zieht ins Weiße Haus ein. Die Fotos von der Amtseinführung in der Bildergalerie.
6 von 35
Der umstrittene Milliardär Trump zieht ins Weiße Haus ein. Die Fotos von der Amtseinführung in der Bildergalerie.
Der umstrittene Milliardär Trump zieht ins Weiße Haus ein. Die Fotos von der Amtseinführung in der Bildergalerie.
7 von 35
Der umstrittene Milliardär Trump zieht ins Weiße Haus ein. Die Fotos von der Amtseinführung in der Bildergalerie.
Der umstrittene Milliardär Trump zieht ins Weiße Haus ein. Die Fotos von der Amtseinführung in der Bildergalerie.
8 von 35
Der umstrittene Milliardär Trump zieht ins Weiße Haus ein. Die Fotos von der Amtseinführung in der Bildergalerie.

Er ist der ist der 45. Präsident der USA

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Washington - Trump ist der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Der Oberste Verfassungsrichter der USA, John Roberts, hat dem Republikaner auf den Stufen des Kapitols in  Washington den Amtseid abgenommen.

In seiner Antrittsrede am Freitag kündigte Trump einschneidende Veränderungen an und sagte dem politischen „Establishment“ in Washington den Kampf an. Trump grenzte sich in seiner Rede massiv von der Politik seines Vorgängers Barack Obama ab. Die „Vergessenen“ in den USA würden nicht länger vergessen werden. Er kündigte eine Politik des Schutzes eigener Wirtschaftsinteressen an. „Von jetzt an wird eine neue Vision dieses Land regieren. Von diesem Tag an heißt es: Amerika zuerst, Amerika zuerst.“ Trump sagte, er werde jede seiner Entscheidungen ganz und gar an amerikanischen Interessen ausrichten.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Syrische Regierungstruppen mit neuen Angriffen auf Ost-Ghuta
Seit Tagen erlebt die belagerte Region Ost-Ghuta eine der schlimmsten Angriffswellen des syrischen Bürgerkrieges. Kann es der Diplomatie gelingen, das Leiden der …
Syrische Regierungstruppen mit neuen Angriffen auf Ost-Ghuta
Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht
Nach dem Massaker von Parkland gehen in Florida und in Washington tausende Schüler auf die Straße: Sie wollen schärfere Waffengesetze. Trump zeigt sich gesprächsbereit - …
Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht
Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet
Für Frauenrechte wollen sie demonstrieren - sagen sie. Der "Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt" ist allerdings aus dem AfD-Umfeld organisiert worden und richtet sich vor …
Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet
Jedes sechste Kind wächst in Krisenregion auf
Hunger, Terror, Rekrutierung als Soldat - in Krisenregionen erleben Kinder das Grauen. Jedes sechste Kind weltweit muss diese Gefahren aushalten, die Zahlen haben sich …
Jedes sechste Kind wächst in Krisenregion auf

Kommentare