Autorin des berühmten Anti-Atom-Romans „Die Wolke“ ist tot - Sohn bestätigt Meldung 

Autorin des berühmten Anti-Atom-Romans „Die Wolke“ ist tot - Sohn bestätigt Meldung 
+
Für Andrea Nahles ist das Thema Steuererhöhungen noch nicht vom Tisch.

Abhängig von der Konjunktur

Nahles schließt Steuererhöhungen nicht aus

Berlin - SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles hält Steuererhöhungen in dieser Wahlperiode noch für möglich. Allerdings nur, wenn Schwierigkeiten bei der Haushaltsfinanzierung auftreten.

„Wenn die Steuereinnahmen zurückgehen, müssen wir natürlich neu über die Finanzierung unserer Vorhaben reden“, sagte Nahles der „Welt am Sonntag“. Auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) habe Steuererhöhungen keineswegs ausgeschlossen. „Wie sollte ich das dann tun?“ Union und SPD hätten für die nächsten Jahr Ausgaben mit Augenmaß verabredet. „Uns ist vor allem wichtig, keine neuen Schulden zu machen. Steuererhöhungen sind nicht geplant.“

Grünen-Chefin Simone Peter warf Union und SPD vor, Finanzpolitik nach dem Prinzip Hoffnung zu betreiben. „Wenn die Konjunktur nicht ganz so gut läuft wie prognostiziert, weiß ich nicht, wie die geplanten Ausgaben für Bildung, Verkehrswege und die Sozialversicherungen finanziert werden sollen“, sagte sie der „Welt“ (Samstag). „Dann muss die Koalition entweder ihre Investitionszusagen einkassieren oder doch die Steuern erhöhen.“ Peter verwies darauf, dass Steuererhöhungen schon mehrfach „durch die Hintertür und ohne Vorankündigung“ gekommen seien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbot von Combat 18: Linke zweifelt an Wirksamkeit
Die Linkspartei befürchtet, dass sich das militante Neonazi-Netzwerk reorganisiert. 
Verbot von Combat 18: Linke zweifelt an Wirksamkeit
Sigmar Gabriel hat einen neuen Job - der dürfte bei der SPD nicht gut ankommen
Ex-Außenminister Sigmar Gabriel soll einen neuen Posten bekommen. Doch die berufliche Veränderung dürfte für Empörung sorgen in seiner Partei. 
Sigmar Gabriel hat einen neuen Job - der dürfte bei der SPD nicht gut ankommen
Erdogan empfängt Merkel betont herzlich: "großes Glück"
Nach Zeiten des frostigen Schweigens ist man zwischen Berlin und Ankara wieder um freundlichere Töne bemüht. Doch die Probleme sind nicht weniger geworden - im Gegenteil.
Erdogan empfängt Merkel betont herzlich: "großes Glück"
Seehofer hat noch "einige Fragen" zur Gesichtserkennung
Erst sorgen Berichte über ein neues Gesichtserkennungs-System aus den USA für Aufregung. Dann wird der automatisierte Bild-Abgleich aus dem Entwurf für ein neues …
Seehofer hat noch "einige Fragen" zur Gesichtserkennung

Kommentare