+
Angela Merkel

Liste zugestimmt

Große Koalition: Merkel benennt CDU-Minister

Berlin - Auch die Besetzung der CDU-geführten Ministerien in der großen Koalition ist nun offiziell. Das CDU-Präsidium billigte am Sonntag die bereits zuvor bekannt gewordene Namensliste.

Das CDU-Präsidium hat der Liste der christdemokratischen Minister in der großen Koalition zugestimmt. Das teilte die Parteivorsitzende Angela Merkel am Sonntagabend in Berlin mit. Die CDU stellt neben der Kanzlerin Merkel den Kanzleramtsminister und besetzt fünf Ministerien.

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wechselt als erste Frau in Deutschland ins Verteidigungsministerium. Verteidigungsminister Thomas de Maizière kehrt auf den Posten des Innenministers zurück. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe wird Gesundheitsminister, Johanna Wanka (CDU) bleibt Bildungsministerin und Wolfgang Schäuble (CDU) Finanzminister.

Das ist das Kabinett der großen Koalition

Das ist das Kabinett der Großen Koalition

Nachfolger des scheidenden Kanzleramtschefs Ronald Pofalla wird Umweltminister Peter Altmaier (beide CDU). Neuer CDU-Generalsekretär soll der 39-jährige hessische Bundestagsabgeordnete Peter Tauber werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüchtlingsboot kentert - die meisten Toten sind Kinder
Das Boot sieht man kaum noch, wie kleine Punkte treiben Menschen im Wasser. Viele Kinder überleben das neue Flüchtlingsunglück auf dem Mittelmeer nicht.
Flüchtlingsboot kentert - die meisten Toten sind Kinder
Anschlag in Manchester: Dieser Mann hat 22 Menschen auf dem Gewissen
Am Montag erschütterte ein Selbstmordanschlag Großbritannien. 22 Menschen wurden getötet, viele Hintergründe sind unklar. Alle Informationen und Entwicklungen im …
Anschlag in Manchester: Dieser Mann hat 22 Menschen auf dem Gewissen
Polizei nach Manchester-Anschlag: Attentäter Abedi hatte Hintermänner
Terror-Ermittler sind sich sicher: Der Attentäter von Manchester war Teil eines Netzwerks. Salman Abedi war dem Geheimdienst bekannt. Nun gilt erstmals seit einem …
Polizei nach Manchester-Anschlag: Attentäter Abedi hatte Hintermänner
Zoff zwischen Deutschland und Türkei verschärft sich weiter
Geld für die Rüstung, Kampf gegen den Terror: US-Präsident Trump und seine Nato-Partner haben in Brüssel einige kontroverse Themen zu diskutieren. Beim Bündnis-Treffen …
Zoff zwischen Deutschland und Türkei verschärft sich weiter

Kommentare