Erste Auslandsreise der Kanzlerin

Deutsche Ratspräsidentschaft: Merkel reist erstmals wieder - für den Corona-Plan der EU

Angela Merkel reist nach Brüssel um eine Rede anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft zu halten. Sie will im Corona-Hilfsplan als Vermittlerin agieren.

  • Deutschland übernimmt die EU-Ratspräsidentschaft.
  • Kanzlerin Angela Merkel reist aus diesem Anlass nach Brüssel und hält eine Rede.
  • Der EU- Mehrjahreshaushalt und der Corona-Hilfsplan bieten Diskussionsmaterial.

Brüssel - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist am Mittwoch nach Brüssel, um im Europaparlament das Programm für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft vorzustellen (14.15 Uhr). Am Abend ist ein Gespräch mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, Ratspräsident Charles Michel und Parlamentspräsident David Sassoli geplant (18.00 Uhr).

Dabei geht es um die Vorbereitung des EU-Sondergipfel Mitte Juli, bei dem eine Einigung über den nächsten Sieben-Jahreshaushalt der EU und den milliardenschweren Hilfsplan gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise* angestrebt wird.

EU-Ratspräsidentschaft: Merkel reist zum ersten Mal wieder ins Ausland

Es ist laut Bundesregierung die erste Auslandsreise Merkels seit Beginn der Corona-Pandemie*. Deutschland hatte am 1. Juli den halbjährlich wechselnden Vorsitz im Rat der EU-Mitgliedstaaten übernommen.

Die Bundesregierung hat damit auch eine wichtige Rolle als Vermittlerin mit Blick auf den EU-Sondergipfel am 17. und 18. Juli. Bisher bisher liegen die Postionen der EU-Regierungen zu dem dort verhandelten Mehrjahreshaushalt und dem Corona-Hilfsplan noch weit auseinander. (AFP) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © dpa / Kay Nietfeld

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauerfeier für SPD-Politiker Vogel
Bei der Trauerfeier für Hans-Jochen Vogel in München hat der Verstorbene selbst das letzte Wort. Denn, wie seine Witwe sagt: Hans-Jochen Vogel wäre nicht er selber …
Trauerfeier für SPD-Politiker Vogel
IS-Kämpfer stürmen Gefängnis in Afghanistan
Erst zünden Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat eine Autobombe, dann stürmen sie ein Gefängnis im Osten Afghanistans. Rund 23 Stunden lieferten sie sich …
IS-Kämpfer stürmen Gefängnis in Afghanistan
Debatte über Demonstrationsrecht entfacht
Keine Maske, kein Abstand - die Kundgebung von Gegnern der staatlichen Corona-Auflagen in Berlin hat die Politik alarmiert. Wo sind die Grenzen der Versammlungsfreiheit …
Debatte über Demonstrationsrecht entfacht
1,3 Millionen? Corona-Demo-Anhänger verbreiten absurde Teilnehmerzahlen - Einfacher Trick entlarvt Fake News
In Berlin demonstrierten tausende gegen die Corona-Regeln. Auf zehntausendfach geteilten Facebook-Postings wird behauptet, über eine Million seien auf der Straße gewesen …
1,3 Millionen? Corona-Demo-Anhänger verbreiten absurde Teilnehmerzahlen - Einfacher Trick entlarvt Fake News

Kommentare