+
Angela Merkel und François Hollande.

Zusammenhalt demonstrieren

Merkel berät mit Hollande über Flüchtlingskrise und Türkei

Paris - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) berät an diesem Freitag mit Frankreichs Staatschef François Hollande in Paris über die Flüchtlingskrise. Sie wollen ihre Positionen abstimmen. 

Beide wollen dabei mit Blick auf den EU-Sondergipfel mit der Türkei am kommenden Montag ihre Positionen abstimmen. Bei dem Sondergipfel wollen die EU und die Türkei in Brüssel über ihre Zusammenarbeit in der Flüchtlingskrise beraten. Beide Seiten hatten Ende November einen Aktionsplan vereinbart. 

Brüssel sagte Ankara unter anderem Finanzhilfen in Höhe von drei Milliarden Euro zu. Die Türkei verpflichtete sich im Gegenzug, Flüchtlinge nicht länger ungesteuert Richtung EU ziehen zu lassen. Einen deutlichen Rückgang der Flüchtlingszahlen gab es bislang aber nicht.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdogan bittet Türken in Europa um "Rekordzahl an Stimmen"
In Deutschland durfte Präsident Erdogan nicht auftreten, nun wich der Wahlkämpfer nach Sarajevo aus.
Erdogan bittet Türken in Europa um "Rekordzahl an Stimmen"
Neuer italienischer Regierungschef steht offenbar fest - im Nu folgt die erste Attacke
Der Rechtswissenschaftler und Anwalt Giuseppe Conte soll nach italienischen Medienberichten neuer Regierungschef Italiens werden.
Neuer italienischer Regierungschef steht offenbar fest - im Nu folgt die erste Attacke
Zehntausende Arztpraxen nicht ohne Stufen zu erreichen
Rollstuhlfahrer und andere Menschen mit Beeinträchtigungen tun sich beim Arztbesuch oft schwer - die wenigsten Praxen sind ohne Stufen oder Treppen zu erreichen.
Zehntausende Arztpraxen nicht ohne Stufen zu erreichen
Teheran reagiert nach Putin-Aussagen zu Abzug aus Syrien verstimmt
Der Iran macht einen weiteren Verbleib im Bürgerkriegsland Syrien allein von dessen Präsidenten Baschar al-Assad abhängig.
Teheran reagiert nach Putin-Aussagen zu Abzug aus Syrien verstimmt

Kommentare