+
Angela Merkel bei ihrer Neujahrsansprache an das deutsche Volk.

Neujahrsansprache

Merkel appelliert an bürgerlichen Zusammenhalt

Berlin - Die Kanzlerin appelliert für 2014 am deutschen Bürgersinn. Als Ziele der neuen Regierung hebt sie solide Finanzen und die Energiewende hervor. Europa ist ebenfalls zentral.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Bürger für das neue Jahr zu gesellschaftlichem Engagement, Zusammenhalt und Leistungsbereitschaft aufgerufen. „Was jeder einzelne von uns im Kleinen erreicht, das prägt unser Land im Ganzen“, sagte Merkel laut vorab verbreitetem Redetext in ihrer Neujahrsansprache. „Der Staat kann investieren. Er kann gute Bedingungen schaffen.“ Die Politik könne aber nur wenig bewirken ohne den Einsatz der Bürger gleich welcher Herkunft. Die Kanzlerin hob als wichtige Ziele hervor, „dass wir unsere Finanzen der nächsten Generation geordnet übergeben“. Sie nannte zudem die Energiewende, gute Arbeit und ein gutes Miteinander.

Merkel erinnerte an die Bedeutung der europäischen Einigung. Sie wies auf die Europawahl am 25. Mai 2014 hin, die 100 Jahre nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs, 75 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs und 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer stattfinde. „Europa wurde aus einem Traum Weniger durch die Anstrengung Vieler ein Ort des Friedens für Millionen.“ Sie betonte, dass Fortschritte Deutschlands „stets davon abhängig sind, dass wir auch in Europa vorankommen“. Die Schuldenkrise müsse dauerhaft überwunden werden.

Leistungsbereitschaft, Engagement, Zusammenhalt

Merkel würdigte den Einsatz von Bürgern, die eine Initiative oder ein Unternehmen gründeten. Die „Welle der Hilfsbereitschaft“ nach der Hochwasserkatastrophe an mehreren deutschen Flüssen im vergangenen Sommer habe besonders deutlich gezeigt, „was in unserem Land steckt“. Andere Bürger zeigten Zivilcourage. „Jede Lebensgeschichte steht für sich - und trägt zugleich ihren Teil zu dem bei, was unser Land im Kern ausmacht: Leistungsbereitschaft, Engagement, Zusammenhalt.“

Höhere Steuern? Politiker-Zitate VOR und NACH der Wahl

Höhere Steuern? Politiker-Zitate VOR und NACH der Wahl

Mit Blick auf die Ziele der neuen schwarz-roten Bundesregierung sagte Merkel: „Wir wollen die Familien unterstützen - sie sind das Herzstück unserer Gesellschaft.“ Kinder und Jugendliche sollten „die bestmögliche Bildung und damit die bestmögliche Chance auf ein gutes Leben erhalten können“. Ein gutes Miteinander sei gerade deswegen wichtig, weil die Gesellschaft älter und vielfältiger werde. „Jeder einzelne Beitrag mag zunächst klein erscheinen - angesichts der Größe der Aufgaben. Doch alle Beiträge zusammen machen die Stärke unseres Landes aus“, sagte die Kanzlerin.

Ihre Ansprache wird am Silvesterabend um 19.15 Uhr vom ZDF und um 20.10 Uhr von der ARD ausgestrahlt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken
Die Türkei wählte am Sonntag ihr neues Parlament und den neuen Präsidenten. Recep Tayyip Erdogan erklärte sich am Abend selbst zum Sieger. Alle News im Ticker zum …
Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken
Asylstreit mit Seehofer: Italien überrascht Merkel vor EU-Gipfel mit radikalem Vorschlag - jetzt läuft ihr die Zeit davon
Horst Seehofer und Angela Merkel liefern sich einen erbitterten Asyl-Streit. Am Sonntag muss die Kanzlerin beim Mini-Gipfel der EU liefern, doch ein Plan überrascht sie …
Asylstreit mit Seehofer: Italien überrascht Merkel vor EU-Gipfel mit radikalem Vorschlag - jetzt läuft ihr die Zeit davon
„Fest der Demokratie“: Erdogan erklärt sich vor Auszählungsende zum Wahlsieger - Opposition protestiert
Die Auszählung der Stimmen in der Türkei ist noch nicht beendet, da erklärt Präsident Erdogan sich schon zum Sieger. Er spricht von einem „Fest der Demokratie“. Die …
„Fest der Demokratie“: Erdogan erklärt sich vor Auszählungsende zum Wahlsieger - Opposition protestiert
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Ein junger Geflüchteter aus Eritrea griff vier Menschen in Ottobrunn an. Einer Notärztin wurden mehrere Zähne ausgeschlagen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann …
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.