1. Startseite
  2. Politik

Wo wohnt Merkel nach ihrer Amtszeit? Kanzlerin klärt ihre Zukunft und räumt mit Spekulationen auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Hofstetter

Kommentare

Nach 16 Jahren an der Spitze Deutschlands verabschiedet sich Angela Merkel 2021 von der politischen Bühne. Was hat sie nach dem Ende ihrer Amtszeit vor?  

Berlin - Am Tag der Bundestagswahl wird Kanzlerin Angela Merkel (CDU) 5787 Tage im Amt gewesen sein. Damit reicht sie fast an Helmut Kohl heran, der auf 5870 Tage kam. Sollte sich die Regierungsbildung nach der Wahl bis zum 18. Dezember hinziehen, wird Merkel diesen Rekord toppen. (Scholz oder Laschet? Letzte Prognosen und erste Ergebnisse bekommen Sie in unserem Politik-Newsletter.)

Doch ob Merkel dies wirklich für erstrebenswert hält, darf bezweifelt werden. Denn in diesem Jahr ist sie 67 Jahre alt geworden (geboren am 17. Juli 1954 in Hamburg), ein geeignetes Alter, um in Rente zu gehen. Berechnungen des Bundes der Steuerzahler wird sie monatliche Altersbezüge in Höhe von rund 15.000 Euro erhalten. So darf es nicht verwundern, dass Merkel bereits 2019 hat verlauten lassen, sich nach der Bundestagswahl 2021 aus der Politik zurückziehen zu wollen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besucht das Fischerdorf Waase auf der Insel Ummanz und spricht mit Frauen, die die traditionelle Ummanzer Bauerntracht tragen. Ummanz gehört zu Merkels Bundestagswahlkreis. 
Während einer Abschiedstournee in ihrem Wahlkreis auf Rügen erteilte Angela Merkel Spekulationen über einen Umzug nach Hamburg eine Absage © Stefan Sauer/dpa/picture alliance

Angela Merkel nach Ende ihrer Amtszeit: Lesen von Büchern steht auf der To-Do-Liste

Davon ist Merkel bisher nicht abgerückt. Bei ihrer USA-Reise im Juli 2021 im Rahmen der Verleihung der Ehrendoktorwürde an der Johns-Hopkins-Universität in Washington sprach die Kanzlerin davon, es nach dem Ende ihrer Amtszeit ruhig angehen zu lassen. Dabei wollte sie vor allem einer Frage auf den Grund gehen: „Was mich so eigentlich interessiert.“ Auch das Lesen von Büchern steht nach dem Karriereende weit oben auf ihrer Agenda.

Angela Merkel nach Ende ihrer Amtszeit: Absage an Spekulationen über Umzug

Sicher ist allerdings, dass Angela Merkel in Berlin und in der Uckermark bleiben wird. Das sagte sie am Dienstag (21. September) auf Rügen während einer Abschiedstournee in ihrem Wahlkreis. „Von dort ist es durch die schöne A20 nicht mehr weit in meinen ehemaligen Wahlkreis“, so Merkel. Im Vergleich zu ihrem Wahlkreis sei die Uckermark nicht allzu unterschiedlich. „Nur dass eben die Ostsee fehlt.“

Damit erteilt sie Spekulationen über einen möglichen Umzug nach Hamburg eine Absage. Sie wurde in der Hansestadt geboren, ihre Familie siedelte allerdings von der Bundesrepublik in die DDR über und zog später nach Templin in der Uckermark. Bis heute hat sie dort eine Datsche.

Auch interessant

Kommentare