+
Angela Merkel hofft auf eine gute Zusammenarbeit mit Emmanuel Macron.

Parlamentswahl in Frankreich

„Félicitations!“ - Merkel und Gabriel gratulieren Macron

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und weitere deutsche Politiker haben den Erfolg des französischen Präsidenten Emmanuel Macron bei der Parlamentswahl begrüßt.

Berlin - Merkel gratulierte Macron zum "großen Erfolg seiner Partei", wie Regierungssprecher Steffen Seibert am Sonntagabend über den Kurzbotschaftendienst Twitter mitteilte. Dies sei ein "starkes Votum für Reformen".

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) schrieb auf Twitter, Macron überzeuge "nicht nur in Frankreich, sondern auch in und für Europa!" SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz erklärte, er freue sich "über das gute Ergebnis für Emmanuel Macron". "Um Europa zu reformieren, brauchen wir im September auch in Deutschland den Wechsel!"

Der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Hans-Peter Friedrich (CSU) wertete den Wahlsieg des Macron-Lagers als Unterstützung für deutsch-französische Reformpläne in der EU. "Frankreich hat jetzt nicht nur einen entschlossenen, sondern auch einen handlungsfähigen Präsidenten". Diesen brauche es, "wenn Deutschland und Frankreich gemeinsam Europa voranbringen wollen", sagte der CSU-Politiker der Zeitung "Die Welt".

Parlamentswahl in Frankreich 2017: Gewinner und Verlierer

Die Grünen-Abgeordnete Franziska Brantner rief die Bundesregierung in der Zeitung dazu auf, die Reformen nun auch gemeinsam mit Frankreich anzugehen. Dies gelte auch für Forderungen Macrons, die in Berlin auf Widerstand stießen, etwa nach einem Haushalt für die Eurozone.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Staat tötet Häftling trotz Protest von deutschem Pharmahersteller
Ein 60-jähriger Doppelmörder wurde in den USA durch eine staatlich verabreichte Giftspritze getötet. Ein deutscher Pharmahersteller hatte dies noch bis zum Schluss zu …
US-Staat tötet Häftling trotz Protest von deutschem Pharmahersteller
Eigentor im Netz: Warum der CSU ihre eigene Kampagne nun um die Ohren fliegt
Die CSU ist darauf bedacht, auch für junge Wähler attraktiv zu bleiben. Eine Kampagne der Partei im Netz ist nun nach hinten losgegangen.
Eigentor im Netz: Warum der CSU ihre eigene Kampagne nun um die Ohren fliegt
BND-Mitarbeiter gab CDU-Mann vertrauliche Infos - Verurteilung wegen Geheimnisverrats
Weil er dem  CDU-Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter vertrauliche Informationen weitergab, wurde ein BND-Mann jetzt verurteilt.
BND-Mitarbeiter gab CDU-Mann vertrauliche Infos - Verurteilung wegen Geheimnisverrats
Wahlkampfteam von Trump leitet rechtliche Schritte gegen Ex-Mitarbeiterin ein 
Omarosa Manigault Newman hat ein Enthüllungsbuch zu ihrem Ex-Chef Donald Trump geschrieben. Der leitete nun rechtliche Schritte gegen sie ein. 
Wahlkampfteam von Trump leitet rechtliche Schritte gegen Ex-Mitarbeiterin ein 

Kommentare