+
Angela Merkel ist eine von ganz wenigen Europäern und die einzige Deutsche in der Liste der 100 einflussreichsten Menschen der Welt. Foto: Julien Warnand

Angela Merkel unter den "100 Einflussreichsten"

Die Mischung ist illuster, aber es geht ja auch nicht nur um Politik und Geld, es geht um Einfluss. Und den haben laut "Time" Angela Merkel und Janet Yellen - aber eben auch noch ganz andere.

New York (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel gehört für "Time" zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt. Die CDU-Politikerin ist eine von ganz wenigen Europäern und die einzige Deutsche in der von dem New Yorker Nachrichtenmagazin veröffentlichten Liste.

Dabei geht es um Einfluss in allen Bereichen des täglichen Lebens: US-Präsident Barack Obama ("Der Ungeschlagene") ist ebenso dabei wie Fernsehsternchen Kim Kardashian ("Die First Lady der #Prominenz").

Die Laudatio auf Merkel ("Deutschlands resolute Diplomatin") schrieb der ukrainische Präsident Petro Poroschenko, der sie für ihr Engagement in der Ukraine-Krise lobte: "Ist es unbeugsames Vertrauen, wahre deutsche Ausdauer, akribische Liebe für das Detail oder eine starke Mischung aus allem zusammen, was Angela antreibt?" Sie beherrsche es, "die Hebel der wirtschaftlichen Macht Deutschlands in diplomatische Macht umzuwandeln, um Sicherheitspolitik zugunsten der ganzen Welt voranzutreiben". Und die Welt vertraue ihr dabei. "Diese Leistung wurde ihr nicht nur von ihren Partnern, sondern selbst von ihren ärgsten politischen Gegnern anerkannt."

Mit in der Liste sind der indische Premier Narendra Modi und US-Notenbankchefin Janet Yellen, aber auch Astronaut Scott Kelly und Schauspielerin Reese Witherspoon. Die Liste ist amerikanisch geprägt, von Jahr zu Jahr kommen aber mehr chinesische und indische Namen hinzu.

Zu den jüngsten auf der Liste gehören Schauspielerin Emma Watson, Sängerin Taylor Swift und Taliban-Gegnerin Malala Yousafzai. Zu den ältesten Kubas Präsident Raúl Castro. Auch Russlands Präsident Wladimir Putin ist dabei.

Liste der 100 Einflussreichsten bei "Time"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz
Das Programm war vielfältig: Im Mittelpunkt des Regierungsgipfels mit Macron und May stand aber die Lage in der französischen Hafenstadt Calais, von wo aus viele …
May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
UN-Chef will neue Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien
UN-Generalsekretär António Guterres hat zur Wiederaufnahme der Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien aufgerufen.
UN-Chef will neue Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien
Ausnahmezustand in Türkei zum sechsten Mal verlängert
Der Putschversuch in der Türkei liegt inzwischen anderthalb Jahre zurück. Dennoch wird der Ausnahmezustand noch einmal verlängert. Menschenrechtler sprechen von einem …
Ausnahmezustand in Türkei zum sechsten Mal verlängert

Kommentare