+
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht auf dem CSU-Parteitag in München. Foto: Peter Kneffel/Archiv

Angela Merkel zehn Jahre Kanzlerin

Am 22. November 2005 hätten viele Unionspolitiker darauf nicht gewettet: dass Angela Merkel mindestens zehn Jahre im Amt sein wird. Gerade jetzt ist sie aber unter Druck wie kaum zuvor.

Berlin (dpa) -Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat heute zehnjähriges Dienstjubiläum. Am 22. November 2005 wurde sie erstmals durch den Bundespräsidenten ernannt.

Länger im Amt waren vor ihr bisher nur Konrad Adenauer (14 Jahre) und Helmut Kohl (16 Jahre, beide CDU). Um auch Kohl mit vollen vier Amtszeiten einzuholen, müsste die 61-jährige CDU-Vorsitzende 2017 erneut antreten, gewinnen und die volle Legislaturperiode bis 2021 durchmachen.

Merkel regierte von 2005 bis 2009 mit einer großen Koalition, von 2009 bis 2013 mit der FDP und seither wieder mit der SPD. Bis zum Sommer war ihre dritte Amtszeit geprägt von glänzenden persönlichen Beliebtheitswerten und Umfragewerten der Union. Mit der Flüchtlingskrise hat sich das Bild verschlechtert.

Homepage der Bundeskanzlerin

"Süddeutsche Zeitung" zu Merkels Flüchtlingspolitik

"Die Welt" zu Merkel

MDR zu Merkels zehnjähriger Kanzlerschaft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kämpfe auf den Philippinen: Duterte verhängt Kriegsrecht
Auf den Philippinen terrorisieren Islamisten immer noch die Großstadt Marawi. Präsident Duterte lässt auf ihre mutmaßlichen Verstecke Bomben abwerfen. Zehntausende sind …
Kämpfe auf den Philippinen: Duterte verhängt Kriegsrecht
G7-Gipfel im Ticker: Trump schweigt zu „Böse“-Vorwurf gegen Deutschland
Die Staats- und Regierungschefs der führenden Industrienationen tagen an diesem Wochenende in Italien. Wir begleiten den G7-Gipfel 2017 im Ticker. 
G7-Gipfel im Ticker: Trump schweigt zu „Böse“-Vorwurf gegen Deutschland
Bis zu 2.500 Euro: Minister will Strafe für Impfmuffel
Gesundheitsminister Hermann Gröhe will Impfmuffeln an den Kragen: Wer die Impfberatung bei der Kita auslässt, soll bis zu 2.500 Euro zahlen. Ein Gesetz ist auf dem Weg.
Bis zu 2.500 Euro: Minister will Strafe für Impfmuffel
Immer mehr Sondermüll wird in der Natur entsorgt
Abfall in der Natur und verunreinigte Gewässer: Die Umweltdelikte in Deutschland steigen kontinuierlich an. Die Grünen fordern nun härtere Strafen gegen die Umweltsünder.
Immer mehr Sondermüll wird in der Natur entsorgt

Kommentare