+
Angela Merkel ist laut ZDF-"Politbarometer" nur noch die viertbeliebteste Politikerin in Deutschland.

Politbarometer

Merkels Beliebtheit rutscht ab

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist in einer neuen Umfrage zu den wichtigsten Politikern auf Platz vier abgerutscht.

Auf einer Skala von plus 5 bis minus 5 kommt sie im neuen ZDF-„Politbarometer“ nur noch auf einen Durchschnittswert von 1,9 - das ist ihr schlechtester Wert in dieser Legislaturperiode. Im September hatte sie noch 2,4 erreicht.

Auch im aktuellen Wahltrend von „Stern“ und RTL hatte Merkel bei ihrer Popularität gleich drei Punkte auf jetzt nur noch 49 Prozent eingebüßt, ihr niedrigster Wert in diesem Jahr.

Ein Grund für die sinkende Beliebtheit der Kanzlerin und CDU-Vorsitzenden dürfte ihre Flüchtlingspolitik sein. 50 Prozent der Bundesbürger zeigen sich im ZDF-„Politbarometer“ mit der großzügigen Aufnahme von Flüchtlingen einverstanden, 43 Prozent sind in puncto Asyl mit Merkel nicht zufrieden.

Beliebtester Politiker in der Umfrage ist weiterhin Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) mit 2,1 Punkten (September: 2,4). Auf Platz zwei ist Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) aufgerückt (2,0; Sept.: 2,1). Neu ist der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach auf dem dritten Platz (1,9). Er ist einer der entschiedensten Gegner der Rettungspakete für Griechenland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erbschaften und Schenkungen erreichen wieder Höchststand
In Deutschland haben Erbschaften und Schenkungen wieder einen Höchststand erreicht. Von den Finanzämtern wurden 2016 Vermögensübertragungen in Höhe von 108,8 Milliarden …
Erbschaften und Schenkungen erreichen wieder Höchststand
Terror in Spanien: Attentäter mit Verbindungen ins Ausland
Die spanischen Sicherheitsbehörden versuchen, den Anschlägen von vergangener Woche auf den Grund zu gehen. Vieles deutet darauf hin, dass die Terroristen enge …
Terror in Spanien: Attentäter mit Verbindungen ins Ausland
Mindestens 30 Zivilisten sterben bei Luftangriffen im Jemen
Sanaa (dpa) - Bei Luftangriffen der von Saudi-Arabien geführten Koalition sind im Jemen nach Angaben von Rebellen mindestens 30 Menschen getötet worden.
Mindestens 30 Zivilisten sterben bei Luftangriffen im Jemen
Kanadischer Richter muss sich wegen Trump-Kappe verantworten
In Ontario hat am Mittwoch ein Disziplinarverfahren gegen einen Richter begonnen, der am Tag nach dem Wahlsieg von US-Präsident Donald Trump mit einer "Make America …
Kanadischer Richter muss sich wegen Trump-Kappe verantworten

Kommentare