+
Horst Seehofer im Bundestag.

„Stattdessen kritisiert die CSU die Länder“

Ankerzentren für Asylbewerber: Nahles fordert Seehofer zu Klarheit auf

Mit sogenannten „Ankerzentren“ will Horst Seehofer das Asylverfahren umplanen. Doch viele Fragen sind noch offen. Nun fordert auch die SPD-Vorsitzende ein konkretes Konzept. 

Berlin - In der Debatte um sogenannte Ankerzentren für Asylbewerber hat die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles die Vorlage eines konkreten Konzeptes von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gefordert. Die entscheidenden Fragen seien noch ungeklärt, sagte Nahles der Passauer Neuen Presse (Samstag). „Stattdessen kritisiert die CSU die Länder, weil diese angeblich blockieren, dabei machen die Länder nur darauf aufmerksam, dass sie nicht wissen, was auf sie zukäme - außer dass sich die Bundespolizei nicht beteiligen will.“ Solange Seehofer nicht für Klarheit sorge, werde er sich kritische Fragen gefallen lassen müssen, sagte Nahles.

Ankerzentren: Pilotphase soll im August starten

In den Ländern gibt es Vorbehalte gegen die vorerst an bis zu sechs Standorten geplanten zentralen Ankunfts-, Entscheidungs- und Rückführungseinrichtungen (Abkürzung: Anker). Seehofer wollte ab August oder September eine Pilotphase starten. Ziel ist es, Flüchtlinge bis zum Abschluss ihrer Asylverfahren in Großunterkünften unterzubringen und sie nicht mehr quer über das Land zu verteilen.

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, forderte Lösungen mit Augenmaß. „Allerdings sollten die Einrichtungen keine Massenunterkünfte werden, die die betroffenen Städte überfordern“, sagte er der Neuen Osnabrücker Zeitung (Samstag). Die Zentren müssten sich in die Städte einfügen können.

Lesen Sie dazu auch: Seehofers „Ankerzentren“ stoßen in den Ländern auf viel Ablehnung

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Grünes (Nicht-)Arbeiterparadies
Die Forderung von Robert Habeck (Die Grünen) nach einer Abschaffung von Hartz IV und die damit verbundene grüne Verheißung, das Geld von den Konzernen zu holen, …
Kommentar: Grünes (Nicht-)Arbeiterparadies
Stegner attackiert "Millionär" Merz
Volle Breitseite gegen den Hoffnungsträger vieler in der CDU, Friedrich Merz. SPD-Vize Stegner wirft dem "Millionär aus der Finanzindustrie" vor, Fakten zur …
Stegner attackiert "Millionär" Merz
Wer soll nach Merkel Kanzler werden? Die Deutschen haben einen klaren Favoriten
Machtkampf in der CDU: Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz wollen Merkel beerben - die Deutschen haben bei der Kanzlerfrage klare Präferenzen. Alle News im Blog.
Wer soll nach Merkel Kanzler werden? Die Deutschen haben einen klaren Favoriten
Attacken aus der CDU gegen Deutsche Umwelthilfe
Die Umwelthilfe ist erfolgreich mit ihrem Kampf für Diesel-Fahrverbote - und umstritten. Dabei geht es auch um ihre Finanzierung. Einen neuen Angriff kontert der Verein …
Attacken aus der CDU gegen Deutsche Umwelthilfe

Kommentare