1. Startseite
  2. Politik

Anne Will im TV und Stream ansehen: alles auch in der ARD-Mediathek

Erstellt:

Kommentare

Olaf Scholz, Jutta Allmendinger, Anne Will, Hildegard Müller, Robert Habeck, und zugeschaltet auf dem Monitor, Markus Söder, sitzen bei einer Sendung im Studio zusammen.
Die Talk-Runde von Anne Will trifft sich immer sonntags. (Archivbild) © Wolfgang Borrs/NDR/dpa

Ein Dauerbrenner im deutschen Fernsehen, das ist die TV-Sendung „Anne Will“. Sie kann im TV oder im Stream in der ARD-Mediathek geschaut werden.

Berlin ‒ Die TV-Sendung „Anne Will“ ist ein sogenannter Polit-Talk, welchen der öffentlich-rechtliche Sender ARD (Das Erste) ausstrahlt. Die Sendung ist nach ihrer Moderatorin Anne Will benannt, die den Sendeplatz 2007 von ihrer damaligen Moderationskollegin Sabine Christiansen übernahm. Die Premiere der Sendung war am 16.09.2007 im TV zu sehen. Abgesehen von den mehrwöchigen Sommerpausen lief die rund 60-minütige Talkshow seitdem ununterbrochen im Ersten Deutschen Fernsehen mit einem festen Sendetermin, seit 2016 jeweils am Sonntagabend (Stand: Juli 2022).

TV-SendungAnne Will
Erstausstrahlung16.09.2007
SenderDas Erste
Art der SendungPolit-Talk

Die ARD strahlt in der Regel eine Wiederholung jeder Folge im nachfolgenden Nachtprogramm des Senders aus. Weitere Wiederholungen der Sendung werden meistens auf anderen Sendern des öffentlich-rechtlichen Sendernetzwerks gezeigt, zumeist auf einem Sendeplatz bei 3sat, dem NDR oder Tagesschau24.

Die Sendetermine variieren, liegen für gewöhnlich jedoch zeitnah an der Erstausstrahlung im Ersten. Auch online stehen die aktuellen Sendungen als Stream in der Mediathek des Senders zur Verfügung. Anne Wills eigene Produktionsfirma Will Media GmbH produziert die Sendung, aufgezeichnet wird die Talkshow im Studio in Berlin Adlershof. Themenschwerpunkt der Talkrunde ist die Politik, aber auch wirtschaftliche Zusammenhänge und gesellschaftliche Trends greift die Sendung auf.

Anne Will im TV und Stream: Sendetermine erzielen hohe Einschaltquoten im Abendprogramm der ARD

Die Sendung Anne Will gehört zu den beliebtesten Talkrunden im deutschen TV. Regelmäßig liegen die Einschaltquoten des Talkshow-Formats über denen der Konkurrenz, zu der u. a. die Sendungen Hart aber fair (läuft ebenfalls im Ersten) und Maybrit Illner (ZDF) zählen.

Der Sendeplatz der Gesprächsrunde überzeugt regelmäßig mit überdurchschnittlichen Zuschauerzahlen:

Nachdem die Sendetermine der Sendung 2016 von Mittwoch auf Sonntag verlegt wurden, konnte die Show nochmals einen signifikanten Zuwachs bei den Zuschauerzahlen verzeichnen. Auch online ist Anne Will präsent. Wiederholungen der aktuellen Sendungen sind in der Mediathek der ARD als Stream verfügbar. Außerdem stellt die Redaktion in kurzen Textpassagen die Gäste der Folge vor. Die Aufzeichnungen der Sendung finden vor Publikum statt. Interessierte können hierfür Eintrittskarten bei TVTICKETS.de erwerben.

Ihre Meinung ist gefragt: Finden Sie Anne Will sympathisch?

Anne Will – der Sendeplatz im TV überzeugt mit interessanten Themen und prominenten Gästen

Die Struktur der Sendung Anne Will folgt dem gewöhnlichen Muster einer Polit-Talkshow. Jede Sendung behandelt ein abgegrenztes Thema. Hierzu begrüßt Moderatorin Anne Will in der Regel sowohl Politiker und Experten des jeweiligen Themengebietes als auch nicht prominente Gäste, die persönliche Erfahrungen und Erlebnisse in die Gesprächsrunde einbringen. Wer die Sendetermine im TV verpasst, findet online ausführliches Informationsmaterial zur Sendung. Wiederholungen prägnanter Aussagen von Gästen der Sendung können in der Mediathek der ARD als Stream abgerufen werden.

Außerdem moderiert die ARD ein Diskussionsforum, in dem die TV-Zuschauer die aktuelle Sendung kommentieren können. Seit 2011 ist Anne Will auch auf Twitter präsent. Hier werden nicht nur Sendungsinhalte präsentiert, sondern auch andere wichtige Themen des aktuellen Zeitgeschehens aufgegriffen. Darüber hinaus stellt der YouTube-Kanal DACH Medien viele Folgen der Sendung in voller Länge zur Verfügung.

Auch interessant

Kommentare