+
Horst Seehofer.

Senkung von Stickoxidbelastung

Anreiz zum Kauf von Autos: Seehofer will Diesel-Fahrzeuge stützen

Steuervergünstigungen für Dieselautos: Das will Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU), um so den schrumpfenden Markt für Dieselautos zu stützen.

München – Das berichtet der Spiegel. „Es wäre ein guter Weg, wenn wir über die Reduzierung der KfZ-Steuer einen Anreiz zum Kauf eines neuen, emissionsarmen Euro-6-Diesels setzen würden“, sagte der Parteichef.

Seehofer forderte zudem die Einrichtung eines staatlichen Fonds für die Umrüstung von Taxis, Bussen und Müllautos mit Dieselmotoren, um die Stickoxidbelastung in den deutschen Innenstädten zu senken. Dorthin könnten auch die Mittel zur Förderung der E-Mobilität fließen, die zur Verfügung gestellt und nicht abgerufen worden seien, schlug Seehofer vor. Der Industrie drohte er zudem, die CSU werde ihr Nein zu Sammelklagen nach US-Vorbild überdenken. Wenn sich am Verhalten der Industrie nichts ändere, müsse auch über härtere Maßnahmen nachgedacht werden.

Das Verwaltungsgericht Stuttgart hatte am Freitag den Weg für Diesel-Fahrverbote in der Innenstadt geebnet. Dies sei im Fall älterer Dieselautos die beste Lösung, urteilte das Gericht. Die Autoindustrie hofft, Diesel-Fahrverbote noch abwenden zu können. 

Merkur-Kommentar: Diesel-Fahrverbote: Placebo mit Nebenwirkung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschland warnt Trump vor "Zerstörung" des Iran-Abkommens
Das Atomabkommen mit dem Iran gilt als historische Vereinbarung. Trump hält es für einen schlechten Deal. Er hat eine Entscheidung dazu getroffen, will sie aber noch …
Deutschland warnt Trump vor "Zerstörung" des Iran-Abkommens
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich
Wenige Tage vor der Wahl hat Sigmar Gabriel offenbar ein Interview mit einem sehr umstrittenen Medium geführt. Bereits vor der Ausstrahlung hatte sich der Außenminister …
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich
Petry: Bürgerliche Wähler wenden sich von AfD ab
Leipzig (dpa) - AfD-Chefin Frauke Petry sieht die Wähler durch den Richtungsstreit in ihrer Partei verunsichert. Mit Blick auf heftig kritisierte Aussagen wie die von …
Petry: Bürgerliche Wähler wenden sich von AfD ab
Wahlkampf-Finale in München: Wie heftig werden die Anti-Merkel-Proteste?
Am Freitag findet auf dem Münchner Marienplatz das Wahlkampf-Finale der Unions-Parteien statt. Wie heftig werden die Proteste gegen Kanzlerin Angela Merkel?
Wahlkampf-Finale in München: Wie heftig werden die Anti-Merkel-Proteste?

Kommentare