+
Ein Foto vom Tatort.

Attacke auf Bar

Anschläge in Tel Aviv: Suche nach dem Attentäter

Tel Aviv - Nach dem Anschlag auf eine Bar und ein Café in Tel Aviv sucht die israelische Polizei weiterhin fieberhaft nach dem Angreifer.

Die Polizei fahnde weiter nach dem Mann, der zwei Israelis getötet hatte, sagte Polizeisprecher Micky Rosenfeld am Samstag der Nachrichtenagentur AFP. An verschiedenen Orten der Stadt seien Straßensperren errichtet worden.

Eine AFP-Reporterin berichtete aus dem Stadtzentrum der israelischen Metropole indes, dass die starke Polizeipräsenz vom Freitag etwas nachgelassen habe. Wie sonst üblich waren auch wieder zahlreiche Menschen in den Straßen unterwegs. Laut Polizeisprecher Rosenfeld gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei dem Attentat "mit hoher Wahrscheinlichkeit" um einen Terrorangriff handelte. Ein rein krimineller Hintergrund werde aber nach wie vor nicht ausgeschlossen.

Ein Unbekannter hatte am Freitagnachmittag das Feuer auf eine Bar und ein Café in Tel Aviv eröffnet und zwei Menschen getötet. Mindestens sieben weitere Menschen wurden durch die Schüsse verletzt. Der Täter ergriff die Flucht. Medienberichten zufolge handelt es sich um einen 29-jährigen arabischen Israeli aus dem Norden des Landes.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza
Israel und die Hamas stehen an der Schwelle eines neuen Kriegs: Nach tödlichen Schüssen auf einen Soldaten an der Gaza-Grenze bombardiert die israelische Luftwaffe Ziele …
Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit
Die Kanzlerin macht demnächst ein paar Tage Urlaub. Doch bevor sich die vom Streit mit Seehofer gezeichnete Regierungschefin eine Auszeit gönnt, gibt sie noch einmal den …
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit
Note fünf - Deutsche strafen Seehofer und die CSU nach dem Asylstreit ab
In der Schule wäre die Versetzung stark gefährdet: Nach dem Asylstreit geben die Deutschen Horst Seehofer und der CSU für ihre Leistung in der Regierung die Note fünf. 
Note fünf - Deutsche strafen Seehofer und die CSU nach dem Asylstreit ab
Italien bedroht mit Anti-Migrationskurs EU-Mission
In der Migrationsdebatte stiftet Italien wieder Unruhe. Nun steht der Militär-Einsatz vor Libyen infrage. Werden künftig noch Menschen von EU-Schiffen gerettet?
Italien bedroht mit Anti-Migrationskurs EU-Mission

Kommentare