+
Anschlag auf Moschee in Ägypten

Opferzahl hat sich erhöht

Über 300 Tote nach Moschee-Anschlag in Ägypten - darunter viele Kinder

Die Opferzahl hat sich dramatisch erhöht: Nach jüngsten Angaben starben 305 Menschen beim Moschee-Anschlag in Ägypten. Darunter viele Kinder

Kairo - Die Zahl der Toten nach dem Anschlag auf eine Moschee in Ägypten ist auf 305 gestiegen. Darunter seien 27 Kinder, hieß es am Samstag im Staatsfernsehen unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft. 

Angreifer hatten am Vortag während des Freitagsgebets in der Al-Rawdah-Moschee im Norden der Sinai-Halbinsel eine Bombe gezündet und dann das Feuer auf die Gläubigen eröffnet.

Die Moschee liegt rund 40 Kilometer westlich der Provinzhauptstadt Al-Arisch.

Präsident Abdel Fattah al-Sisi kündigte eine „harte Antwort“ an. „Wir werden mit aller Härte auf diesen Akt der Terroristen antworten“, sagte er in einer Fernsehansprache. „Militär und Polizei werden unsere Märtyrer mit aller Kraft rächen.“

Auf der Sinai-Halbinsel kommt es immer wieder zu terroristischen Angriffen eines Ablegers der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Vor allem Sicherheitskräfte sind im Visier der Islamisten. Militär und Polizei gehen in der Region massiv gegen mutmaßliche Terroristen vor. Bei Razzien kam es zuletzt häufiger zu tödlichen Schusswechseln. Die Region im Norden der Halbinsel ist zu großen Teilen militärisches Sperrgebiet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anne Will: Merz wirft Merkel indirekt „Rechtsbruch“ in der Flüchtlingspolitik vor
Parteivorsitz-Kandidat Friedrich Merz versuchte, sich am Sonntagabend bei Anne Will klar von der amtierenden CDU-Chefin Merkel abzugrenzen. Er machte auch vor einem …
Anne Will: Merz wirft Merkel indirekt „Rechtsbruch“ in der Flüchtlingspolitik vor
Pressekonferenz im Live-Ticker: Söder erlaubt sich fiese Spitze gegen Seehofer
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will Horst Seehofer im Januar als CSU-Chef beerben. Am Montag gibt er eine Pressekonferenz zu seinen Visionen für die Partei. Der …
Pressekonferenz im Live-Ticker: Söder erlaubt sich fiese Spitze gegen Seehofer
Mord auf Malta: Mögliche Auftraggeber identifiziert
Valletta (dpa) - Maltesische Ermittler haben einem Bericht zufolge die möglichen Hintermänner des Mordanschlags auf die Journalistin Daphne Caruana Galizia identifiziert.
Mord auf Malta: Mögliche Auftraggeber identifiziert
Wer soll nach Merkel Kanzler werden? Die Deutschen haben einen klaren Favoriten
In der CDU läuft der Machtkampf: Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz wollen Merkel beerben. Zur Kanzlerfrage haben die Deutschen klare Präferenzen. Alle News im Blog.
Wer soll nach Merkel Kanzler werden? Die Deutschen haben einen klaren Favoriten

Kommentare