+
Der Lkw wird am Dienstagmorgen zur Spurensicherung abgeschleppt.

Ähnliche Vorgehensweise

Anschlag in Berlin: Erinnerungen an Nizza

Berlin  - Der Terrorismusforscher Peter Neumann hält einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin für sehr wahrscheinlich. Die Tat ähnle dem Vorfall in Nizza.

Update vom 23. Mai 2017: Horror bei einem Popkonzert von Ariana Grande in Manchester: Mehrere Menschen kommen sind bei einer Explosion ums Leben gekommen. Die Polizei behandelt den Vorfall vorerst als Terrorakt. Alle Infos in unserem News-Ticker.

Der Terrorismusforscher Peter Neumann hält einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin für sehr wahrscheinlich. „Die Taktik ist wie in Nizza und es passt in die Strategie des Islamischen Staates“, sagte Neumann vom King's College in London der Deutschen Presse-Agentur. „US-Geheimdienste haben außerdem in den vergangenen Wochen vor Anschlägen auf Weihnachtsmärkten gewarnt.“

Es passe einfach alles zusammen. „Wenn sich das als Anschlag tatsächlich herausstellen sollte, wäre das keine Überraschung“, sagte der aus Deutschland stammende Radikalisierungsforscher. Auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat den mutmaßlichen Anschlag von Berlin kommentiert und erklärt, dass es „keine hunderprozentige Sicherheit“ gebe.

Bei der Todesfahrt mit einem Lastwagen auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche in Berlin sind mindestens zwölf Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. 

Im vergangenen Juli waren

86 Menschen in Nizza ums Leben gekommen, als ein Terrorist mit einem Lastwagen über die Uferpromenade der Mittelmeermetropole fuhr. Für die Tat hatte die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) die Verantwortung übernommen.

Alle aktuellen Informationen und Entwicklungen finden Sie auf unserer Themenseite zum Anschlag in Berlin

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die erste Runde ist geschafft: So verlief am Freitag die Jamaika-Sondierung
In konstruktiver Atmosphäre, aber ohne nennenswerte Fortschritte ist die erste Sondierungsrunde von CDU, CSU, FDP und Grünen zu Ende gegangen.
Die erste Runde ist geschafft: So verlief am Freitag die Jamaika-Sondierung
Ungewöhnlicher Protest in Katalonien: Alle heben gleichzeitig Geld ab
Der Konflikt zwischen der spanischen Zentralregierung und den Unabhängigkeitsbefürworter in Katalonien spitzt sich zu. Befürworter der Unabhängigkeit starteten eine …
Ungewöhnlicher Protest in Katalonien: Alle heben gleichzeitig Geld ab
CSU Oberbayern fordert: Aigner muss weg von Seehofers Rockzipfel
Es rumpelt und kracht in der CSU: Auch in Oberbayern wird das Murren über Horst Seehofer lauter. Mit ins Feuer gerät die Bezirksvorsitzende. Ilse Aigner setzt nun auf …
CSU Oberbayern fordert: Aigner muss weg von Seehofers Rockzipfel
Spanien will Krise um Katalonien mit Neuwahl beilegen
Ein behutsames Vorgehen statt harter Strafmaßnahmen soll einen Neuanfang mit einer anderen Regierung in Barcelona ermöglichen. Die Separatisten antworten mit neuen …
Spanien will Krise um Katalonien mit Neuwahl beilegen

Kommentare