+
Der mutmaßliche Islamist Halil D. (m.) im Verhandlungssaal des Landgerichts Frankfurt. 

Frankfurt am Main

Anschlag auf Radrennen geplant? - Islamisten-Prozess begonnen

Frankfurt/Main - Der Deutsche mit türkischen Wurzeln ist vor dem Landgericht wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat angeklagt.

Unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen hat am Donnerstag in Frankfurt der Prozess gegen einen mutmaßlichen Islamisten aus Oberursel begonnen. Der 36-Jährige soll einen Terroranschlag auf eine Großveranstaltung geplant haben - möglicherweise auf das traditionelle Radrennen durch den Taunus am 1. Mai. Dieses war kurz vor dem Start vorsichtshalber abgesagt worden.

Der Deutsche mit türkischen Wurzeln ist vor dem Landgericht wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat angeklagt. Gleich zu Beginn des Prozesses verhängte das Gericht ein Ordnungsgeld in Höhe von 200 Euro gegen den Angeklagten, da er sich nicht von seinem Platz erhoben hatte. Das Gericht hat 30 Verhandlungstage bis Mitte Juni angesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forderung nach Verbot von Erdogan-Auftritt in Deutschland
Berlin - Auch wenn noch gar nicht sicher ist, ob er kommt: In Deutschland wächst der Widerstand gegen einen möglichen Wahlkampfauftritt des türkischen Präsidenten Recep …
Forderung nach Verbot von Erdogan-Auftritt in Deutschland
Unruhen in Pariser Vororten: Der eingebildete Bürgerkrieg
München/Paris – Seit Polizisten einen Schwarzen misshandelt haben, gibt es in einigen Pariser Vororten Proteste. Ultrarechte Kreise sprechen schon von einem …
Unruhen in Pariser Vororten: Der eingebildete Bürgerkrieg
Dänemark bis zur Eider? Espersen rudert zurück
Flensburg  - Søren Espersen von der Dänischen Volkspartei provoziert mit einer Forderung: Südschleswig zurück nach Dänemark.Schleswig-Holstein reagiert empört. War nicht …
Dänemark bis zur Eider? Espersen rudert zurück
Kommentar: Im Krieg - Medien unter Beschuss
Noch ist offen, wer den Meinungskampf in den USA gewinnt: Präsident Trump oder die von ihm geschmähten Medien, denen er vorwirft, Lügen zu verbreiten. Unser Kommentator …
Kommentar: Im Krieg - Medien unter Beschuss

Kommentare