+
Anschlag auf Sikh-Gebetshaus in Essen

Angeklagter erscheint komplett vermummt

Anschlag auf Sikh-Tempel: Prozess hinter verschlossenen Türen

Münster - In Münster steht ein 20-jähriger Mann vor Gericht. Der Vorwurf lautet unter anderem Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat. Es ist der erste Prozess um den Bombenanschlag auf einen Essener Sikh-Tempel. 

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat in Münster vor dem Amtsgericht der erste Prozess um den Bombenanschlag auf einen Essener Sikh-Tempel begonnen. Angeklagt ist ein 20-jähriger Mann, der zum Unterstützerkreis der eigentlichen Attentäter gehören soll. Außerdem soll er bei einer Probesprengung dabei gewesen sein.

Zum Prozessauftakt am Freitag erschien der Angeklagte komplett vermummt. Er hatte sich einen schwarzen Schal um den Kopf gewickelt. Die Öffentlichkeit war auf Antrag der Verteidigung von der Verhandlung ausgeschlossen worden. Die Anklage lautet unter anderem auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat.

Bei dem Anschlag auf den Sikh-Tempel waren im April drei Menschen verletzt worden. Die Bombe war im Eingangsbereich des Gebetshauses nach einer indischen Hochzeit explodiert. Drei 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen wird unter anderem versuchter Mord und das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion in zwei Fällen vorgeworfen. Der Prozess gegen die mutmaßlichen Haupttäter steht noch bevor.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Chef der Regionalregierung Kataloniens gesucht
Barcelona (dpa) - Der neue Präsident des katalanischen Parlaments, Roger Torrent, will am Vormittag den Kandidaten für das Amt des Chefs der Regionalregierung ernennen.
Neuer Chef der Regionalregierung Kataloniens gesucht
GroKo im News-Ticker - Unionsspitzen bereiten am Montag Koalitionsverhandlungen vor
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik. Die SPD fällte einen staatstragenden Beschluss - die GroKo-Verhandlungen sollen …
GroKo im News-Ticker - Unionsspitzen bereiten am Montag Koalitionsverhandlungen vor
Trotz „Shutdown“: Freiheitsstatue in New York öffnet am Montag wieder 
In den festgefahrenen Streit um den Zwangsstillstand der US-Regierung kommt Bewegung. Der Senat nahm am Sonntag in Washington seine Beratungen wieder auf - und die …
Trotz „Shutdown“: Freiheitsstatue in New York öffnet am Montag wieder 
Grünes Licht für Koalitionsverhandlungen - Konflikte inbegriffen
Verhandeln bis es quietscht - Andrea Nahles sagt, was nach dem Ja des SPD-Parteitags in den Koalitionsverhandlungen ansteht. Die SPD will mehr, als die Sondierungen …
Grünes Licht für Koalitionsverhandlungen - Konflikte inbegriffen

Kommentare