Oppositions-Minister unter Opfern

Anschlag in Syrien - 12 Tote nach Autobombe

Enchel - Der nächste Anschlag im Süden Syriens bestürzt das Land: Bei der Explosion einer Autobombe soll unter anderem ein Minister ums Leben gekommen sein.

Bei einem Autobombenanschlag im Süden Syriens sind am Donnerstag nach Angaben der Opposition mindestens zwölf Menschen getötet worden, unter ihnen ein "Minister" der provisorischen Regierung der Opposition. Darüber hinaus habe es dutzende Verletzte gegeben, sagte der Sprecher der Opposition, Schadi al-Dschundi, telefonisch der Nachrichtenagentur AFP.

Der Anschlag wurde nach seinen Angaben in Enchel in der Provinz Daraa verübt, als dort ein Gebäude der Gendarmerie eröffnet wurde. Bei dem getöteten "Minister" handelte es sich demnach um den Ressortschef für Kommunalverwaltung, Jaacub al-Ammar.

Die provisorische Regierung der Opposition wurde im November 2013 gebildet. Sie führt die Amtsgeschäfte in den Gebieten, die von den Aufständischen kontrolliert werden. In Syrien herrscht seit dem Frühjahr 2011 Bürgerkrieg.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trumps neuer Kommunikationschef löscht kritische alte Tweets
Donald Trump hat einen neuen Kommunikationschef. Aber der lag früher längst nicht immer auf der Linie, die sein neuer Boss vertritt. Im Gegenteil.
Trumps neuer Kommunikationschef löscht kritische alte Tweets
Im Irak festgenommene 16-Jährige bereut Anschluss an IS
"Ich will nur noch weg", sagt das vermisste Mädchen aus Sachsen in irakischer Haft. Sie wolle kooperieren. Einem Reporter des Recherchenetzwerks aus "SZ", NDR und WDR …
Im Irak festgenommene 16-Jährige bereut Anschluss an IS
Trumps neuer Kommunikationschef droht mit Entlassungen
Der neue Kommunikationsdirektor von US-Präsident Donald Trump, Anthony Scaramucci, will im Weißen Haus künftig hart durchgreifen.
Trumps neuer Kommunikationschef droht mit Entlassungen
Erdogan bemüht sich bei Rundreise am Golf um Beilegung der Katar-Krise
Mit einer Rundreise durch mehrere Staaten am Golf bemüht sich der türkische Präsident Erdogan um eine Beilegung der Katar-Krise. Gleichzeitig warf er nicht näher …
Erdogan bemüht sich bei Rundreise am Golf um Beilegung der Katar-Krise

Kommentare