Oppositions-Minister unter Opfern

Anschlag in Syrien - 12 Tote nach Autobombe

Enchel - Der nächste Anschlag im Süden Syriens bestürzt das Land: Bei der Explosion einer Autobombe soll unter anderem ein Minister ums Leben gekommen sein.

Bei einem Autobombenanschlag im Süden Syriens sind am Donnerstag nach Angaben der Opposition mindestens zwölf Menschen getötet worden, unter ihnen ein "Minister" der provisorischen Regierung der Opposition. Darüber hinaus habe es dutzende Verletzte gegeben, sagte der Sprecher der Opposition, Schadi al-Dschundi, telefonisch der Nachrichtenagentur AFP.

Der Anschlag wurde nach seinen Angaben in Enchel in der Provinz Daraa verübt, als dort ein Gebäude der Gendarmerie eröffnet wurde. Bei dem getöteten "Minister" handelte es sich demnach um den Ressortschef für Kommunalverwaltung, Jaacub al-Ammar.

Die provisorische Regierung der Opposition wurde im November 2013 gebildet. Sie führt die Amtsgeschäfte in den Gebieten, die von den Aufständischen kontrolliert werden. In Syrien herrscht seit dem Frühjahr 2011 Bürgerkrieg.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA mit eindeutiger Syrien-Botschaft - ARD-Kommentar nimmt AKK-Vorstoß auseinander
Inhaltlich sorgt Annegret Kramp-Karrenbauer mit ihrer Ansicht zu Syrien für geteilte Reaktionen. Die Vorgehensweise der Bundesverteidigungsministerin ruft Kritiker auf …
USA mit eindeutiger Syrien-Botschaft - ARD-Kommentar nimmt AKK-Vorstoß auseinander
Thüringen-Wahl 2019: Eklat nach TV-Debatte - CDU-Sprecher attackiert Ramelow
In Thüringen geht der Wahlkampf in den Endspurt. Die Spitzenkandidaten trafen sich nun in der Wahlarena - doch der wahre Schlagabtausch begann nach der Sendung. 
Thüringen-Wahl 2019: Eklat nach TV-Debatte - CDU-Sprecher attackiert Ramelow
Wegen Nordsyrien: Linke Demonstranten verhindern Lesung von Ex-Minister de Maizière - Polizei knickt ein
Die Waffenruhe in Nordsyrien wird verlängert. Darauf sich hat sich der türkische Präsident Erdogan bei einem Treffen mit seinem russischen Pendant Wladimir Putin …
Wegen Nordsyrien: Linke Demonstranten verhindern Lesung von Ex-Minister de Maizière - Polizei knickt ein
Koalition vertagt Verhandlungen über Grundrente erneut
Die Grundrente kommt nicht vom Fleck: So lange die Berliner Koalitionspartner sich bei der Bedürftigkeitsprüfung nicht einigen, müssen Kleinstrentner weiter warten.
Koalition vertagt Verhandlungen über Grundrente erneut

Kommentare