+
Im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg war am Dienstag ein Kippa tragender Mann mit einem Gürtel angegriffen worden.

Mit Rechtsanwältin 

Nach antisemitischer Attacke: Gürtel-Schläger stellt sich der Polizei

Am Nachmittag ist der mutmaßliche Täter einer antisemitischen Gewalttat vom Dienstag bei der Berliner Polizei erschienen. Er hatte eine Rechtsanwältin dabei.

Berlin - Zwei Tage nach einem antisemitischen Angriff auf einen jungen Israeli und seinen Begleiter in Berlin hat sich der mutmaßliche Täter Zeitungsberichten zufolge der Polizei gestellt. Am Donnerstag gegen 12.30 Uhr sei der 19-jährige Mann beim Landeskriminalamt erschienen, berichteten die „Bild“ und die „B.Z.“. Begleitet wurde er demnach von einer Rechtsanwältin.

Der 21-jährige Israeli und sein Freund hatten am Dienstagabend im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg Kippas - traditionelle jüdische Kopfbedeckungen - getragen. Sie wurden von einer Gruppe arabisch sprechender Männer angegriffen und antisemitisch beschimpft. Einer der Männer schlug mit einem Gürtel auf den 21-Jährigen ein und versuchte, ihn mit einer Flasche zu schlagen. Der Angreifer und seine zwei Begleiter flüchteten. Der 21-Jährige filmte die Tat und stellte das Video ins Netz.

Lesen Sie auch: 

Israeli verrät nach antisemitischer Attacke: „Bin nicht jüdisch“

Merkel sagt Israel entschlossenen Kampf gegen Judenhass zu

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fall Maaßen: Seehofer sieht Koalition auf „gutem Weg“ - und macht Vorschläge für neuen Maaßen-Posten
Der Fall Maaßen stellt die Große Koalition in Frage. Die SPD will den Maaßen-Deal neu verhandeln - auch Horst Seehofer steht auf der Kippe. Der News-Ticker.
Fall Maaßen: Seehofer sieht Koalition auf „gutem Weg“ - und macht Vorschläge für neuen Maaßen-Posten
Erdogan wünscht sich Versöhnung mit Deutschland - Lindner sagt Bankett wegen „Erdogan-Propaganda“ ab
Der türkische Präsident Erdogan besucht Ende September Angela Merkel und hat eine Währungskrise zu meistern. Doch Oppositionspolitiker sagen das Staatsbankett …
Erdogan wünscht sich Versöhnung mit Deutschland - Lindner sagt Bankett wegen „Erdogan-Propaganda“ ab
Tausende bei neuen Protesten am Hambacher Forst
Während am Hambacher Forst weiter demonstriert wird, kam am Wochenende heraus: RWE-Chef Schmitz traf sich mehrmals mit Vertretern der Bundesregierung. In Sachen …
Tausende bei neuen Protesten am Hambacher Forst
Nach Bericht über geplante Revolte: Schmeißt Trump seinen Vize-Justizminister raus? 
Stormy Daniels gibt in ihrem Buch pikante Details zu ihrer Liebesnacht mit US-Präsident Donald Trump preis. Die Schlammschlacht um Vorwürfe gegen den Kandidaten für den …
Nach Bericht über geplante Revolte: Schmeißt Trump seinen Vize-Justizminister raus? 

Kommentare