Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst
+
Zwei männliche und ein weibliches Vorstandsmitglied auf einer Hauptversammlung auf dem Podium. Foto: Oliver Berg/Illustration

Arbeitgeber: Frauenquote nochmal prüfen

Berlin (dpa) - Vor der ersten Bundestagsberatung zur Frauenquote in der Wirtschaft fordern die Arbeitgeber, die Pläne noch einmal zu überdenken.

"Angesichts zahlreicher zusätzlicher bürokratischer Belastungen, unter denen die Wirtschaft bereits leidet, sollte die Quotenregelung noch einmal auf den Prüfstand", sagte der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Ingo Kramer, der "Passauer Neue Presse" (Freitag).

Der Bundestag berät heute erstmals über die Frauenquote. Nach den Plänen der Regierung sollen börsennotierte und voll mitbestimmungspflichtige Unternehmen für alle Aufsichtsratsposten, die ab 2016 zu besetzen sind, eine Quote von 30 Prozent einhalten müssen.

Kramer sagte: "Quotenregelungen helfen nicht und bedeuten vor allem unnötige Bürokratie wie zusätzliche Berichtspflichten, komplizierteste Selbstverpflichtungen auch für börsennotierte Kleinstunternehmen sowie aufwendige Nachwahlverfahren, wenn die Quote nicht erfüllt werden kann."

Auch der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) erhob noch einmal Einwände. Die stellvertretende Vorsitzende Elke Hannack forderte in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag): Die "Bank der Arbeitnehmer auf der einen und die Bank der Anteilseigner auf der anderen Seite" müssten "getrennt betrachtet werden". Die Gewerkschaften fürchteten, dass die Vertreter der Aktionäre sich vor der Quote drücken könnten, weil die meisten Frauen in mitbestimmten Aufsichtsräten Arbeitnehmervertreterinnen seien.

Gesetzentwurf der Regierung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwesig nach Schwerin, Barley Ministerin, Heil SPD-General
Ein Schicksalsschlag zwingt die SPD zum Umbau: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident ist schwer erkrankt und gibt sein Amt ab. Dadurch bewegt sich auch in Berlin …
Schwesig nach Schwerin, Barley Ministerin, Heil SPD-General
Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst
Potsdam (dpa) - Die brandenburgische Polizei hat in der Uckermark einen 17 Jahre alten syrischen Terrorverdächtigen festgenommen, der einen Selbstmordanschlag in Berlin …
Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst
Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst
Die brandenburgische Polizei hat in der Uckermark einen 17 Jahre alten syrischen Terrorverdächtigen festgenommen, der einen Selbstmordanschlag in Berlin geplant haben …
Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst
Barley wird neue Familienministerin - Heil Generalsekretär
Berlin (dpa) - Knapp vier Monate vor der Bundestagswahl tauscht die SPD Spitzenpersonal in Partei und Regierung aus. SPD-Generalsekretärin Katarina Barley wird neue …
Barley wird neue Familienministerin - Heil Generalsekretär

Kommentare