+
Merkur-Redakteur Sebastian Horsch

Arbeitgeber vs. Gewerkschaften

Die Renten-Diskusssion ist gesellschaftlicher Sprengstoff

  • schließen

Die Rentenversicherung fußt auf der Solidarität zwischen Generationen. Im Wahlkampf wird diese Grundlage aufs Spiel gesetzt.

Verglichen mit dem nach dem Anschlag von Berlin wohl vordersten Wahlkampfthema wirkt die Diskussion um die Zukunft der Rente wie ein Plausch beim Tee. Hier geht es nicht um Fußfesseln, hier geht es um Haltelinien. Doch auch wenn sich die Rentendebatte nicht um Leben und Tod dreht, sie dreht sich um Existenzen.

Wie viel gesellschaftlicher Sprengstoff darin steckt, sollte niemand unterschätzen. Die SPD-Politiker nicht, die angefeuert von Gewerkschaften mit unbezahlbaren Versprechen auf Wählerfang gehen. Aber auch die Arbeitgeber(nahen) und Unions-Politiker nicht, die dem Beitragszahler Teufel um Teufel an die Wand malen und gleichzeitig immer höhere künftige Renteneintrittsalter in immer fernerer Zukunft raushauen. Die mögen auf Basis der Zahlen ja richtig sein, für die öffentliche Debatte sind sie – im Überfluss propagiert – das reinste Gift.

Die Rentenversicherung fußt als Generationenvertrag auf der Basis von Solidarität. Wer Generationen gegeneinander ausspielt, betreibt die Erosion dieser Basis. Die Zukunft der Rente ist kein Thema für Wahlkampf-Getöse. Besser aufgehoben ist sie bei einer Expertenkommission.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Land rückt nach rechts“: Pressestimmen zur Bundestagswahl
Mit Spannung ist das Ergebnis der Bundestagswahl erwartet worden. Die Pressestimmen aus Deutschland und dem Ausland zeigen nun vor allem Besorgnis.
„Das Land rückt nach rechts“: Pressestimmen zur Bundestagswahl
Mehrheit für Offenhaltung von Berliner Flughafen Tegel
Einen nagelneuen Airport wollen die Berliner schon bekommen. Aber auch den über Jahrzehnte lieb gewonnenen Flughafen Tegel behalten. Darauf deutet die Volksabstimmung …
Mehrheit für Offenhaltung von Berliner Flughafen Tegel
Nach Wahlerfolg der AfD: Hunderte Gegner demonstrieren in Deutschlands Großstädten
Der Einzug der AfD in den Bundestag hat hunderte Menschen auf die Straße gebracht. In Berlin, Frankfurt und Köln demonstrierten sie auf Kundgebungen weitgehend friedlich …
Nach Wahlerfolg der AfD: Hunderte Gegner demonstrieren in Deutschlands Großstädten
Gauland sorgt bei „Anne Will“ für Gelächter - Unmut in Union über Merkel
Zäsur in der deutschen Politik: Mit der AfD zieht wieder eine Partei rechts der Union in den Bundestag ein. Die SPD stürzt völlig ab. Und Merkel bleibt Kanzlerin - doch …
Gauland sorgt bei „Anne Will“ für Gelächter - Unmut in Union über Merkel

Kommentare