+
SPD-Sonderparteitag in Berlin zur Einführung von "Agenda 2010" im Jahr 2003. Foto: Stephanie Pilick/Archiv

Agenda 2010-Reform

Arbeitgeber warnen vor Frühverrentungen durch SPD-Vorschläge

Berlin (dpa) - Deutschlands Arbeitgeber warnen vor neuen "Warteschleifen in die Frühverrentung" durch die SPD-Vorschläge für Korrekturen an der Agenda 2010.

"Die rückwärtsgewandten Vorschläge verführen zu Warteschleifen, an deren Ende nicht Beschäftigung, sondern Frühverrentung steht", sagte der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands BDA, Steffen Kampeter, in Berlin.

Die SPD will den Bezug von Arbeitslosengeld I (ALG I) auf maximal 48 Monate verlängern. Arbeitslose, die sich weiterqualifizieren, sollen so besser vor einem Absturz in Hartz IV geschützt werden. Das sieht ein federführend von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) für Kanzlerkandidat Martin Schulz geschriebenes Wahlkampfpapier vor. An diesem Montag will der SPD-Vorstand darüber beraten.

Rechtslage für Arbeitslose

Destatis zu befristeter Beschäftigung

IAB zu ALG-I-Bezug von Älteren

IAB zu ALG-I-Anspruch

Acht-Punkte-Plan der Grünen für Agenda-Reform

Linker Wahlprogramm-Entwurf, Arbeitsmarkt S. 14 ff.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl im Live-Ticker: Ab 18 Uhr gibt es hier die erste Prognose
Heute ist der Tag der Wahrheit: Wie hat Deutschland gewählt? Bei uns erfahren Sie es, denn wir begleiten den Wahlabend im Live-Ticker - hier verpassen Sie keine Prognose …
Bundestagswahl im Live-Ticker: Ab 18 Uhr gibt es hier die erste Prognose
Topaktuell informiert zur Wahl mit unserer App
Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit unserer kostenfreien App.
Topaktuell informiert zur Wahl mit unserer App
Hier wirft Merkel ihren Stimmzettel ein - und schweigt
Deutschland wählt: Dass auch die nächste Bundeskanzlerin Angela Merkel heißen wird, daran lassen die Umfragen kaum Zweifel. Spannend aber wird es bei der Frage, mit wem …
Hier wirft Merkel ihren Stimmzettel ein - und schweigt
Wahlbeteiligung bei Bundestagswahl 2017 wohl höher als vor vier Jahren
Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2017 ist wohl höher als vor vier Jahren. Hier finden Sie alle Informationen.
Wahlbeteiligung bei Bundestagswahl 2017 wohl höher als vor vier Jahren

Kommentare